28.06.2013 09:38
Bewerten
 (0)

HSBC: Euro-BUND-Future (Daily) - Erholung verfestigt sich

Erholung verfestigt sich
Beim Euro-BUND-Future hat das schnelle Schließen der Kurslücke vom Wochenauftakt seine Wirkung nicht verfehlt. Erwartungsgemäß konnte das Zinsbarometer aus dieser technischen Weichenstellung Kapital schlagen und verlorengegangenes Terrain zurückerobern. Konstruktiv stimmt dabei, dass die Hürde in Form des alten Jahrestiefs bei 141,28 genommen werden konnte. Dadurch verfestigt sich auch das zuletzt generiert Einstiegssignal seitens des RSI. Diesem Beispiel ist mittlerweile auch der Stochastik gefolgt – nachdem der Oszillator zuletzt eine positive Divergenz ausgeprägt hatte, indem die jüngsten Verlaufstiefs nicht mehr durch entsprechende Indikatorenpendants bestätigt wurden. In diesem Kontext steckt das Tief vom 11. Juni bei 142,02 die nächste Hürde ab, bevor bei gut 143 ein massives Widerstandsbündel wartet. Auf diesem Niveau fällt der Abwärtstrend seit Anfang Mai (akt. bei 143,10) mit der 200-Tages-Linie (akt. bei 143,27) zusammen. Um die Stabilisierungsansätze der letzten Tage nicht auf’s Spiel zu setzen, gilt es fortan, das jüngste Verlaufstief bei 139,90 nicht mehr zu unterschreiten.

Euro-BUND-Future (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt kaum bewegt -- Brexit: May kündigt Trennung von der EU an -- Zalando schreibt erstmals Milliardenumsatz im Quartal -- Lufthansa, Beiersdorf im Fokus

General Motors: Milliarden-Investition in USA. Wall Street sieht für Apples Zukunft schwarz. Gewinnverdopplung bei Morgan Stanley. ZEW-Konjunkturerwartungen steigen. Renault erzielt Rekordabsatz 2016 und übertrifft Erzrivale Peugeot. Hyundai Motor kündigt Milliardeninvestition in USA an.
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?