15.03.2013 11:43
Bewerten
 (0)

HSBC: Euro-BUND-Future (Daily) - Gefangen zwischen den Glättungslinien

Gefangen zwischen den Glättungslinien
Der Euro-BUND-Future sucht derzeit nach Orientierung. Äußeres Anzeichen dieser Feststellung ist das Verharren des Zinsbarometer zwischen den zuletzt bereits mehrfach angeführten Glättungslinien der letzten 200 Tage (akt. bei 142,78) auf der Unter- und der letzten 38 bzw. 90 Tage (akt. bei 143,21/31) auf der Oberseite. Hierin sehen wir die wesentlichen Taktgeber für die weitere Entwicklung am Rentenmarkt. So ist ein Spurt über die beiden zuletzt angeführten Glättungslinien die Voraussetzung für ein weiteres Hineinlaufen in die große Kurslücke, die aus dem Kontraktwechsel von vergangener Woche resultiert (obere Gapkante bei 144,92). Eine wichtige Zwischenetappe auf dem Weg zu einem weiteren Schließen des Rollover-Gaps markiert dabei das Hoch vom 24. Januar bei 144,07. Bei einem Abgleiten unter die 200-Tages-Linie dürften dagegen relativ schnell der Aufwärtstrend seit März 2012 (akt. bei 141,62) bzw. das bisherige Jahrestief von Ende Januar bei 141,28 zur Disposition stehen. Besonders letztere Marke sollten Investoren im Hinterkopf abspeichern, definiert sie doch gleichzeitig die Nackenlinie eines Doppeltopps, aus dem sich ein rechnerisches Abschlagspotential von 450 Ticks ableiten ließe.

Euro-BUND-Future (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt über 9.000 Punkten -- Dow im Minus -- Yellen will geldpolitischen Kurs beibehalten -- Deutsche Bank erwägt milliardenschweren Anleihenrückkauf -- Heidelberger Druck, Disney im Fokus

Zynga weiter in roten Zahlen. Cisco begeistert Anleger mit Quartalszahlen. Tesla vermeldet Verlust je Aktie - Papier im Plus. Twitter vermeldet klares Umsatzwachstum - Aktie dennoch im Sinkflug. Boeing streicht Stellen. United Internet größter Aktionär von Tele Columbus.
Wer verdient am meisten?
Diese 10 Produkte sind nur für den ganz großen Geldbeutel
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?