15.03.2013 11:43
Bewerten
 (0)

HSBC: Euro-BUND-Future (Daily) - Gefangen zwischen den Glättungslinien

Gefangen zwischen den Glättungslinien
Der Euro-BUND-Future sucht derzeit nach Orientierung. Äußeres Anzeichen dieser Feststellung ist das Verharren des Zinsbarometer zwischen den zuletzt bereits mehrfach angeführten Glättungslinien der letzten 200 Tage (akt. bei 142,78) auf der Unter- und der letzten 38 bzw. 90 Tage (akt. bei 143,21/31) auf der Oberseite. Hierin sehen wir die wesentlichen Taktgeber für die weitere Entwicklung am Rentenmarkt. So ist ein Spurt über die beiden zuletzt angeführten Glättungslinien die Voraussetzung für ein weiteres Hineinlaufen in die große Kurslücke, die aus dem Kontraktwechsel von vergangener Woche resultiert (obere Gapkante bei 144,92). Eine wichtige Zwischenetappe auf dem Weg zu einem weiteren Schließen des Rollover-Gaps markiert dabei das Hoch vom 24. Januar bei 144,07. Bei einem Abgleiten unter die 200-Tages-Linie dürften dagegen relativ schnell der Aufwärtstrend seit März 2012 (akt. bei 141,62) bzw. das bisherige Jahrestief von Ende Januar bei 141,28 zur Disposition stehen. Besonders letztere Marke sollten Investoren im Hinterkopf abspeichern, definiert sie doch gleichzeitig die Nackenlinie eines Doppeltopps, aus dem sich ein rechnerisches Abschlagspotential von 450 Ticks ableiten ließe.

Euro-BUND-Future (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Artikel empfehlen?

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Ryanair-Aktie nach Rekordgewinn mit Allzeithoch -- ESM-Chef Regling warnt vor Staatspleite Griechenlands -- Beförderung für Apple-Designer Jonathan Ive

Deutsche und Commerzbank leiden unter Griechenland und Spanien. Parlamentarier in Athen stellt erneut Rückzahlung an IWF infrage. Aktien Athen: Finanzkrise setzt griechische Banken unter Druck. Henkel soll Favorit für Wella-Übernahme sein - Aktie an DAX-Spitze.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Die Schweizer Steuerverwaltung präsentiert die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet. Was halten Sie von diesem Schritt?