15.02.2013 09:32
Bewerten
 (0)

HSBC: Euro-BUND-Future (Daily) - Gibt sich nicht geschlagen

Gibt sich nicht geschlagen
Erneut beweist der Euro-BUND-Future, dass man ihn nicht zu früh abschreiben sollte. Sah es nach der Entwicklung am Aschermittwoch noch so aus als „wäre alles vorbei“, konnte sich das Rentenbarometer gestern wieder berappeln und weitere Kursverluste abwenden. Allerdings reichte die Kraft letztlich nicht, die alte Haltezone aus der 90- und der 200-Tages-Linie (akt. bei 142,66/75) sowie dem Aufwärtstrend seit September 2012 (akt. bei 143,07) zurückzuerobern. Erst bei einem nachhaltigen Sprung über diese Marken kann für die mittelfristigen Perspektiven eine Entwarnung gegeben werden. In diesem Zusammenhang läuft der Rentenfuture zunehmend in eine Entscheidungssituation in Form eines symmetrisches Dreiecks hinein, dass auf der Oberseite durch den ehemaligen Abwärtstrend seit Juni 2012 (akt. bei 143,77) und auf der Unterseite durch den Haussetrend seit März 2012 (akt. bei 141,10) begrenzt wird. Anleger sollten entsprechend der Ausbruchsrichtung prozyklisch agieren. Die technischen Indikatoren zeigen sich nicht mehr so destruktiv wie noch zu Beginn des Monats. Damit steigen die Chancen auf eine positive zweite Monatshälfte, sofern der angeführte Widerstandsbereich zeitnah überwunden wird.

Euro-BUND-Future (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX mit neuem Jahreshoch -- Asiens Börsen fester -- Tesla ruft Ladeadapter zurück -- Trump: Softbank investiert 50 Milliarden Dollar in USA -- Südkorea zeigt VW an

Ahold Delhaize kündigt Aktienrückkauf an. Steinhoff setzt Wachstumskurs fort - Aktie klettert an MDAX-Spitze. Credit Suisse erhöht Sparziel. Deutschland droht EU-Verfahren im Abgasskandal. Jedem zweiten Arbeitnehmer ist gute Bezahlung wichtiger als Freizeit.
Hobby zum Beruf
Jetzt durchklicken
Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Jetzt durchklicken
Wo leben die meisten Milliardäre?
Jetzt durchklicken
Die glücklichsten Länder der Welt
Jetzt durchklicken
Von diesen Schnellrestaurants sind die Deutschen begeistert
Jetzt durchklicken
So wurden Steuergelder verschwendet
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?