23.11.2012 09:22
Bewerten
 (0)

HSBC: Euro-BUND-Future (Daily) - Handel vom US-Feiertag geprägt

Handel vom US-Feiertag geprägt
Aufgrund des US-Feiertags (“Thanksgiving”) hatte der Euro-BUND-Future gestern mit dünnen Umsätzen zu kämpfen. So wurden unter dem Strich keine 300.000 Kontrakte gehandelt. Das fehlende Volumen schlägt sich zudem als direkte Konsequenz auch in einer geringen Schwankungsbreite zwischen Tageshoch und -tief von gerade einmal 24 Ticks nieder. Vor diesem Hintergrund ist der neue Erkenntnisgehalt des gestrigen Handelstages absolut limitiert. Dennoch musste das Zinsbarometer letztlich weiteres Terrain preisgeben, so dass sich das jüngste Verkaufssignal seitens des trendfolgenden MACD verfestigt. Eine erste Haltezone besteht bei rund 142 und ergibt sich aus verschiedenen Hochpunkten vom September bzw. Oktober. Wesentlich wichtiger ist u. E. aber die Kombination aus der 38-Tages-Linie und dem längeren 200-Perioden-Durchschnitt (akt. bei 141,71/58). Kann diese Bastion nicht verteidigt werden, müssten Anleger mit einer Ausdehnung der jüngsten Korrektur bis zur Kurslücke vom 26. Oktober bei 140,52/46 rechnen. Übergeordnet sorgt der Wochenchart des Euro-BUND-Future für einen zusätzlichen Wermutstropfen, denn hier droht aktuell die Ausbildung eines negativen Candlestickmusters in Form eines sog. „evening stars“.

Euro-BUND-Future (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

Nach Brexit-Entscheid: DAX geht mit kräftigem Abschlag ins Wochenende -- US-Börsen massiv im Minus -- Briten stimmen für EU-Ausstieg -- Staatsanwaltschaft durchsucht Zentrale von thyssenkrupp

Erneut Warnstreiks bei Amazon in Leipzig. Lufthansa Cargo verlangt von Mitarbeitern Gehaltsverzicht. Deutsche Post verliert Finanzvorstand Rosen. Aktiencrash hat offenbar fünf Billionen Dollar vernichtet. Brexit Step-by-step: So geht's für die Briten jetzt weiter.
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Der World Wealth Report 2016
Hier ist Leben preiswert!

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Am Donnerstag, den 23. Juni blicken die Anleger mit Spannung auf das EU-Referendum der Briten. Welchen Ausgang erwarten Sie?