30.11.2012 09:19
Bewerten
 (0)

HSBC: Euro-BUND-Future (Daily) - “Harami”-Muster als Zeichen des Luftholens

“Harami”-Muster als Zeichen des Luftholens
Der Euro-BUND-Future verblieb gestern innerhalb der Handelsspanne vom Vortag. Da die gestrige Tageskerze zudem einen kleinen Kerzenkörper aufweist, entsteht neben einem klassischen „inside day“ zusätzlich noch ein „harami“-ähnliches Kursmuster. Beide Phänomene sollten Anleger prozyklisch im Ausbruchsfall handeln! Damit steht auf der Unterseite unverändert die Haltezone aus verschiedenen Hoch- und Tiefpunkten bei rund 142 sowie dem 38,2%-Fibonacci-Retracement des letzten Aufwärtsimpulses seit dem 18. Oktober (141,94) im Fokus. Abgerundet wird das auf diesem Niveau entstehende Unterstützungscluster durch die Glättungslinien der letzten 38, 90 und 200 Tage, die sich derzeit allesamt in einem engen Kursband zwischen 141,95 und 141,68 treffen. Erst ein Abgleiten unter diese Bastion dürfte den Euro-BUND-Future stärker unter Druck setzen. Auf der Oberseite sorgt dagegen eine „bullishe“ Auflösung des gestrigen „inside“-Musters – bei Notierung oberhalb der Marke von 142,95 Realität – für einen Anlauf auf die jüngsten Verlaufshochs bei 143,47/48. Danach markiert die Parallele (akt. bei 144,19) zum Aufwärtstrend seit Mitte September die nächste charttechnische Hürde.


Euro-BUND-Future (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX tief im Minus -- Dow leichter -- Ukraine wirft Russland Militäreinmarsch vor -- Lufthansa: Gespräche gescheitert, Streik am Freitag -- SAP, Apple, Samsung im Fokus

IWF will sich 'sehr bald' zu Lagarde-Vorwürfen treffen. USA schmieden angeblich Syrien-Bündnis. Vivendi: Verhandeln exklusiv mit Telefonica über GVT-Verkauf. Deutsche Bank muss in London Strafe zahlen. Sommerflaute lässt Arbeitslosigkeit steigen. Zalando schreibt operativ schwarze Zahlen.
Beste Produktmarken

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Darstellerin verdient am meisten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

Die Fluglinien mit den zufriedensten Passagieren

Welcher Nationaltrainer verdient am meisten?

mehr Top Rankings
Angesichts möglicher Streiks bei der Lufthansa und der Bahn werden die Forderungen nach einer gesetzlichen Lösung lauter. Wie stehen Sie dazu?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen