30.11.2012 09:19
Bewerten
 (0)

HSBC: Euro-BUND-Future (Daily) - “Harami”-Muster als Zeichen des Luftholens

“Harami”-Muster als Zeichen des Luftholens
Der Euro-BUND-Future verblieb gestern innerhalb der Handelsspanne vom Vortag. Da die gestrige Tageskerze zudem einen kleinen Kerzenkörper aufweist, entsteht neben einem klassischen „inside day“ zusätzlich noch ein „harami“-ähnliches Kursmuster. Beide Phänomene sollten Anleger prozyklisch im Ausbruchsfall handeln! Damit steht auf der Unterseite unverändert die Haltezone aus verschiedenen Hoch- und Tiefpunkten bei rund 142 sowie dem 38,2%-Fibonacci-Retracement des letzten Aufwärtsimpulses seit dem 18. Oktober (141,94) im Fokus. Abgerundet wird das auf diesem Niveau entstehende Unterstützungscluster durch die Glättungslinien der letzten 38, 90 und 200 Tage, die sich derzeit allesamt in einem engen Kursband zwischen 141,95 und 141,68 treffen. Erst ein Abgleiten unter diese Bastion dürfte den Euro-BUND-Future stärker unter Druck setzen. Auf der Oberseite sorgt dagegen eine „bullishe“ Auflösung des gestrigen „inside“-Musters – bei Notierung oberhalb der Marke von 142,95 Realität – für einen Anlauf auf die jüngsten Verlaufshochs bei 143,47/48. Danach markiert die Parallele (akt. bei 144,19) zum Aufwärtstrend seit Mitte September die nächste charttechnische Hürde.

Euro-BUND-Future (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX leichter -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Commerzbank will im Firmenkundengeschäft angreifen -- Fondsmanager erwartet weiteren Einbruch der Ölpreise -- Apple, Samsung im Fokus

eBay-Chef: Brexit ist gut fürs Geschäft. Warren Buffett greift erneut in Deutschlands Mittelstand zu. Allianz hat offenbar Interesse an Generali. Deutsche Telekom will Euro-Anleihe begeben. Knorr-Bremse will in 5 Jahren 10 Milliarden Umsatz machen. Merck-Aktie schwach: Umsatzstagnation bei Krebsmittel Erbitux erwartet.
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Millionen-Dollar-URLs
Jetzt durchklicken
Welche Commodities entwickelten sich 2016 am stärksten?
Jetzt durchklicken
Mit diesem Studium wird man CEO im Dow Jones
Jetzt durchklicken
Das verdienen YouTube-Stars mit Videos
Jetzt durchklicken
So reich sind die Minister aus Donald Trumps Kabinett
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Am Freitag wurde Donald Trump in das Amt des US-Präsidenten eingeführt. Wsas halten Sie von dem Republikaner?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
Commerzbank CBK100
Allianz 840400
E.ON SE ENAG99
BASF BASF11
Apple Inc. 865985
Deutsche Telekom AG 555750
Scout24 AG A12DM8
AMD Inc. (Advanced Micro Devices) 863186
BMW AG 519000
Siemens AG 723610
Facebook Inc. A1JWVX
Nestle SA A0Q4DC