07.08.2013 09:46
Bewerten
 (0)

HSBC: Euro-BUND-Future (Daily) - In der Sommerpause

In der Sommerpause
In den vergangenen Handelstagen hat sich der Euro-BUND-Future weder nachhaltig nach oben noch nach unten abgesetzt. Vielmehr verharrt das Rentenbarometer knapp unterhalb der 200-Tages-Linie (akt. bei 143,56) und im Bereich des Tiefs vom 11. Juni bei 142,02. Insgesamt verfestigt sich aber der Eindruck, dass die Lethargie eher nach unten aufgelöst wird. Gestern musste das angeführte Junitief zeitweise bereits preisgegeben werden. Bei einem Unterschreiten droht ein schnelles Abrutschen bis zum Tief vom 30. Januar bei 141,28, welches die letzte Haltemarke vor einem Wiedersehen mit der wichtigen Unterstützungszone zwischen rund 140 ½ und 139 ½ markiert. Die vorsichtige Grundhaltung wird durch die von uns betrachteten technischen Indikatoren gestützt, die allesamt „short“ positioniert sind und nicht erkennen lassen, dass es zeitnah zu einer Wende nach oben kommt. Den Rentenbullen würde es dagegen sehr gut in den Kram passen, wenn die o. g. Glättungslinie zurückerobert werden könnte. Dann würde sich das technische Bild aufhellen und einen Angriff auf das jüngste Verlaufshoch bei 144,37 ermöglicht.

Euro-BUND-Future (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Artikel empfehlen?

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX in Rot erwartet -- Apple-Manager schürt Spekulationen über Auto-Pläne -- Daimler drängt ins Geschäft mit stationären Energiespeichern -- EZB könnte Griechenland Schuldenaufnahme erleichtern

US-Chipbranche steht vor Milliardenfusion. Russland - Fifa-Festnahmen wohl "illegale" Anwendung von US-Recht. Griechischer Minister sieht Annäherung bei Schuldengesprächen. Deutsche Wohnen begibt neue Aktien zu je 21,50 Euro.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Die Schweizer Steuerverwaltung präsentiert die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet. Was halten Sie von diesem Schritt?