11.12.2012 09:22
Bewerten
 (0)

HSBC: Euro-BUND-Future (Daily) - Intraday Reversal

Intraday Reversal
Der Euro-BUND-Future startete zunächst in die neue Woche wie er die alte beendete: Mit weiteren Kurszuwächsen. Knapp vor den historischen Hochständen bei 146,26/89 verließ die Marktteilnehmer allerdings der Mut. Da das Tageshoch bei 146,17 nicht bis zum Handelsschluss verteidigt werden konnte und der Handelstag zudem im unteren Drittel der gestrigen Schwankungsbreite beendet wurde, entsteht auf Tagesbasis ein klassischer „shooting star“. Dieses Candlestickmuster signalisiert, dass die Luft kurzfristig dünner wird. Eine Konsolidierung steht dem Rentenbarometer insbesondere dann ins Haus, wenn das gestrige Tagestief bei 145,62 unterschritten wird. Bei einer negativen Weichenstellung sollten Anleger ein Hineinlaufen in das riesige Aufwärtsgap bei 145,42 zu 143,39 einkalkulieren, das aus dem Rollover vom Donnerstag vergangener Woche resultiert. Innerhalb dieser Kurslücke markieren die Parallele (akt. bei 144,54) zum Aufwärtstrend seit Ende September bzw. das Hoch von Ende August bei 144,37 weitere Unterstützungen. Der Blick auf die Indikatorenkonstellation ist derzeit wenig empfehlenswert, da besonders im Tagesbereich noch Verzerrungen durch den Kontraktwechsel auftreten.

Euro-BUND-Future (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Artikel empfehlen?

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX nach Allzeithoch fester -- EZB beginnt Kauf von Staatsanleihen -- Dijsselbloem stellt Griechenland neue Zahlung in Aussicht -- Freescale vor Übernahme durch NXP -- Vivendi, Infineon im Fokus

RWE verkauft Dea ohne britische Zustimmung. Chinesische Notenbank senkt erneut Leitzins. Buffett muss im Schlussquartal Abstriche machen. Umbau mit Verkauf der Impfstoffsparte beschert Novartis Sondergewinn. ElringKlinger wächst 2014 stärker als der Markt.
Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Unternehmen haben ihre Gründer reich gemacht

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Viele Bundesbürger bezweifeln, dass ihre staatliche Rente im Alter zum Leben reichen wird. Wie stehen Sie zum Thema Rente?