25.03.2013 11:11
Bewerten
 (0)

HSBC: Euro-BUND-Future (Daily) - Kurslücken über Kurslücken

Kurslücken über Kurslücken
Auch wenn dem Euro-BUND-Future zum Wochenschluss das Schließen des verbliebenen Restgaps vom Kontraktwechsel (obere Gapkante bei 144,92) knapp verwehrt blieb (Tageshoch bei 144,83), ist auf Wochensicht eine klar positive Performance zu konstatieren. Dabei konnte das zum Wochenbeginn gerissene Aufwärtsgap (untere Gapkante bei 143,54) deutlich verteidigt werden. Das Spannungsfeld aus diesen beiden Kurslücken wird heute möglicherweise durch eine neuerliche Kurslücke nach unten komplettiert. Per Saldo dürfte damit die „Suche nach Orientierung“ seitens des Zinsfuture anhalten. Die entscheidenden Leitplanken stellen dabei einerseits das verbliebene Rollover-Gap, dessen Überwinden die historischen Hochstände bei gut 146 wieder in den Fokus rücken würde, und andererseits die Kombination aus den Glättungslinien der letzten 38 und 90 Tage (akt. bei 143,52/44) sowie der Aufwärtskurslücke vom 18. März. Ein Abgleiten unter den unteren Signalgeber würde beim Euro-BUND-Future zumindest die 200-Tages-Linie (akt. bei 142,75) wieder in den Fokus rücken lassen.


Euro-BUND-Future (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen