12.12.2012 09:15
Bewerten
 (0)

HSBC: Euro-BUND-Future (Daily) - Kurzfristige Umkehr bestätigt

Kurzfristige Umkehr bestätigt
Nach dem Kontraktwechsel vom 6. Dezember stand der Euro-BUND-Future kurz davor, die Rekordhochs vom Sommer bei 146,26/89 anzupeilen. Allerdings scheint der jüngste Angriff auf die Bestmarken nicht von Erfolg gekrönt zu sein. Schließlich hat das „intraday reversal“ von gestern seine Wirkung nicht verfehlt. Da inzwischen auch das Tief des gestern diskutierten „shooting stars“ (145,54) unterschritten wurde, wodurch das negative Candlestickmuster vom Vortag noch untermauert wurde. In den nächsten Tagen sollte das Rentenbarometer damit weiter in die riesige Kurslücke bei 145,24 zu 143,39 hineinlaufen, die aus dem Rollover vom Donnerstag vergangener Woche resultiert. Mit der Kombination aus der Parallelen zum Aufwärtstrend seit Mitte September (akt. bei 144,59) und dem ehemaligen Baissetrend seit Anfang Juni (akt. bei 144,49) fällt in dieses Rollover-Gap eine sehr markante Kreuzunterstützung. Knapp darunter steht mit dem Hoch von Ende August zudem noch eine nennenswerte horizontale Unterstützung zur Verfügung. Aufgrund der Verzerrungseffekte aus der Verkettung von Dezember- und März-Future sind Indikatorensignale im Tagesbereich unverändert mit Vorsicht zu genießen.

Euro-BUND-Future (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen leicht im Plus -- BMW will das autonome Auto 2021 serienreif auf die Straße bringen -- Apple im Fokus

Lufthansa findet neuen Finanzvorstand. Daimler macht bei US-Verkäufen Boden gut. US-Industriestimmung hellt sich überraschend auf. Facebook darf Pseudonyme verbieten - Schlappe für Datenschützer. Silber so teuer wie zuletzt im September 2014. Finanzamt durchsucht Google-Büros in Madrid.
Welcher Spieler ist am meisten wert?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
So hoch sind die Bundesländer verschuldet

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?