05.12.2012 09:28
Bewerten
 (0)

HSBC: Euro-BUND-Future (Daily) - Nichts gewonnen, Nichts zerronnen

Nichts gewonnen, Nichts zerronnen
Nachdem am Montag beim Bund-Future eine regelrechte Dynamik aufkam, gestaltete sich der Handel am gestrigen Tag wieder deutlich ruhiger. So blieb das Rentenbarometer innerhalb der Schwankungsbreite des Vortags, und der so ausgeprägte „inside day“ untermauert einmal mehr die derzeitige Unentschlossenheit der Marktteilnehmer. Anleger sollten deshalb weiter den Ausbruch aus der seitlichen Schiebezone abwarten. Auf der Unterseite ist dafür ein Sturz unter die massive Unterstützungszone aus dem 38,2%-Fibonacci-Retracement des Aufwärtsimpulses seit Oktober, mehreren Hochs und Tiefs und den drei von uns betrachteten Glättungslinien (38-, 90- und 200-Tages-Linie) zwischen 141,95 und akt. 141,74 vonnöten. Einen hauchdünnen Vorteil genießt derweil ein Ausbruch in Richtung Norden, nachdem das Rentenbarometer im gestrigen Tagesverlauf kontinuierlich zulegen und damit die technischen Indikatoren auf Stundenbasis auf seine Seite ziehen konnte. Auch auf Tagesbasis ist der Stochastik zudem jüngst auf „kaufen“ gedreht. Im Fokus steht hier die Kombination aus dem adjustierten Abwärtstrend seit Juni (akt. bei 143,08) und den jüngsten Verlaufshochs bis auf 143,48. Spätestens der Kontraktwechsel am Donnerstag dürfte der derzeitigen Lethargie derweil ein Ende setzen.

Euro-BUND-Future (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX rutscht ab -- Dow deutlich im Minus -- Könnte der Brexit doch noch ausfallen? -- K+S schockt mit Gewinneinbruch -- Wirecard, Deutsche Bank im Fokus

EU-Wettbewerbshüter genehmigen Starwood-Übernahme durch Marriott. Zweifel an Petition für zweites Referendum. Legendärer Investor George Soros hat angeblich nicht gegen das Pfund gewettet. Die EZB kauft Unternehmensanleihen - mit Folgen für die Anleger. Easyjet kappt nach Brexit-Entscheid Gewinnprognose. Chinesen geben KUKA offenbar Garantien bis Ende 2023.
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Der World Wealth Report 2016
Hier ist Leben preiswert!

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?