17.12.2012 09:23
Bewerten
 (0)

HSBC: Euro-BUND-Future (Daily) - Peu à peu …

Peu à peu …
… betreibt der Euro-BUND-Future unser Szenario eines zumindest teilweisen Schließens der großen Kurslücke, die aus dem Kontraktwechsel von Anfang Dezember resultiert. Aufgrund des neuen Verlaufstiefs konnte das Rollover-Gap auf 144,73 zu 143,39 eingegrenzt werden. Mit der Parallelen zum Aufwärtstrend seit Mitte September (akt. bei 144,73) und dem ehemaligen Baissetrend seit Anfang Juni (akt. bei 144,44) stehen dem Rentenbarometer nun aber interessante Haltemarken zur Verfügung. Auf dieser Basis kam es am vergangenen Freitag zur Ausprägung eines „dojis“ mit markantem oberen und unteren Schatten. Ein solches Kursmuster sollten Anleger prozyklisch handeln: Sprich ein Sprung über das Freitagshoch bei 145,24, liefert das Indiz dafür, dass das jüngste Verlaufshoch bei 146,27 und damit auch die Rekordstände bei 146,26/89 wieder auf die Agenda rücken. Andererseits würde ein Abgleiten unter die beiden angeführten Trendlinien – gleichbedeutend mit einer „bearishen“ Auflösung des „dojis“ implizieren, dass dem Euro-BUND-Future eine schwerwiegendere Korrektur ins Haus steht.

Euro-BUND-Future (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Artikel empfehlen?

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX nach Allzeithoch stabil -- RWE will wohl stabile Dividende ausschütten -- Tim Cook verrät Features der Apple Watch -- Heidelberger Druck, Merck, HP, Evonik im Fokus

BMW-Chef kündigt weiteren Absatzrekord in 2015 an. Schweizer Wirtschaft wächst Ende 2014 doppelt so stark wie erwartet. Deutsche Finanzexperten halten Grexit für immer wahrscheinlicher. Homag nach Übernahme von Stiles mit Umsatzrekord. Munich Re übernimmt britische Photovoltaik-Anlagen.
Wer besitzt wieviel Vermögen?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Die EU will den Verbrauch von Plastiktüten begrenzen. Unterstützen Sie solche Pläne?