13.12.2012 09:22
Bewerten
 (0)

HSBC: Euro-BUND-Future (Daily) - Projekt „teilweises Gap-Closing“ schreitet voran

Projekt „teilweises Gap-Closing“ schreitet voran
Der Euro-BUND-Future betrieb gestern weiter das zumindest teilweise Schließen des beachtlichen Rollover-Gaps, das in der letzten Woche durch die Verkettung von Dezember- und März-Future entstand. Die riesige Kurslücke konnte dabei auf 145,02 zu 143,39 eingegrenzt werden. Auf Tagesbasis ergibt sich eine Kerze mit einem Schlusskurs auf Tagestief, was eine unmittelbare Fortsetzung der in dieser Woche eingeleiteten Korrektur begünstigt. Mit der Parallelen zum Aufwärtstrend seit Mitte September (akt. bei 144,64) und dem ehemaligen Baissetrend seit Anfang Juni (akt. bei 144,47) stehen dem Euro-BUND-Future innerhalb der beschriebenen Kurslücke aber markante Haltemarken zur Verfügung. Erst ein Bruch dieser Bastion würde dem Rentenbarometer einen ernstzunehmenden Nackenschlag versetzen, der einen weiteren Kursrutsch bis zu den Hochpunkten bei 143,48/39 nach sich ziehen sollte. Findet der Zinsfuture im Bereich der beiden Trendlinien dagegen Halt, bestehen in der Folge gute Chancen, das jüngste Verlaufshoch bei 146,17 und damit auch die historischen Hochstände bei 146,26/89 ins Visier zu nehmen.

Euro-BUND-Future (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt mit leichten Verlusten -- Dow schwächer -- Apple: Neuheiten-Präsentation am 9. September -- Fed-Vize Fischer: Haben noch nicht über Zinserhöhung entschieden

Bayer will Covestro trotz Marktturbulenzen 2015 an die Börse bringen. Zinsschritt im September laut US-Notenbanker noch möglich. Ölpreise deutlich gestiegen. HSH Nordbank kann Altlasten nicht tragen - Suche nach Lösungen. Fed-Vize Fischer: Haben noch nicht über Zinserhöhung entschieden. ESM-Chef Regling will bei künftigen Krisen auf IWF verzichten. Telekom-Chef Höttges will 'europäischen Weg' beim Datenschutz. Fed-Mitglieder geben widersprüchliche Zinssignale.
Die niedrigsten Neuzulassungen

Wer brilliert in der Wirtschaftswelt?

Diese Firmen patentieren am meisten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?