20.06.2013 10:31
Bewerten
 (0)

HSBC: Euro-BUND-Future (Daily) - Schlüsselunterstützung gebrochen

Schlüsselunterstützung gebrochen
Bereits am Vortag hatte beim Euro-BUND-Future der Druck auf die bedeutende Haltezone aus der 200-Tages-Linie und dem Pendant der letzten 200 Stunden (akt. bei 143,30 bzw. 143,39), sowie dem Aufwärtstrend seit März 2012 (akt. bei 143,37) zugenommen. Das war aber nur ein kleiner Vorgeschmack auf das, was die Marktteilnehmer im späten Handel des gestrigen Tages erwarten sollte. Mit Macht wurde das eingangs angeführte Unterstützungsbündel erodiert, so dass die Risiken derzeit wieder eindeutig auf der Unterseite liegen. Im Fokus steht dabei das jüngste Verlaufstief vom 11. Juni bei 142,02, ehe ein Wiedersehen mit dem bisherigen Jahrestief bei 141,28 droht. Auch der Blick über den Atlantik hebt aktuell die Rückschlagsgefahren hervor. So ist der US-T-Bond-Future mit einer riesigen Abwärtskurslücke (obere Gapkante bei 139 29/32) auf ein neues Jahrestief gefallen. Damit sind die US-Rentenmärkte zwar dem Euro-BUND-Future einen Schritt voraus, aber per Saldo ist die Situation an den internationalen Zinsmärkten mehr als angeschlagen. Für Entspannung sorgt in diesem Kontext nur eine schnelle Rückeroberung des o. g. ehemaligen Halteclusters.

Euro-BUND-Future (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt nach ifo-Daten im Plus -- Dow schließt im Minus -- Verizon macht Yahoo-Deal perfekt -- VW-Konzern wohl trotz Diesel-Krise Halbjahres-Absatzkönig -- Sartorius, Daimler, Tesla im Fokus

Commerzbank mit Gewinneinbruch. Neue Spekulationen über Marktstart des Apple Car. US-Telekom-Rivale Sprint weiter tief in den roten Zahlen. Allianz will sich bei Pimco stärker einmischen. Nintendo-Aktie stürzt ab - Ernüchterung über "Pokémon Go". ifo-Geschäftsklima trübt sich nach Brexit-Votum nur leicht ein. Philips schlägt sich erneut besser als gedacht.
Welche deutsche Stadt hat die meiste Kohle?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die wertvollsten Marken 2016

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wo hat man am meisten Urlaub?
Rohstoff-Performer im ersten Halbjahr 2016
DAX-Performer im ersten Halbjahr 2016
Welche deutsche Stadt ist bereit für die Zukunft?
TecDAX-Performer im ersten Halbjahr 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung sieht keine Auswirkungen des Putschversuchs in der Türkei auf das Flüchtlingsabkommen mit der EU. Sehen Sie das auch so?