23.08.2013 09:27
Bewerten
 (0)

HSBC: Euro-BUND-Future (Daily) - Schwierige Zeiten

Schwierige Zeiten
Der Euro-BUND-Future tut sich weiter schwer. Bereits zum Handelsbeginn befand sich das Rentenbarometer gestern weiter unter Druck und fiel im Tagesverlauf zeitweise auch unter das jüngste Verlaufstief bei 139,71 (Tagestief: 139,46). Damit bestätigt sich zunehmend das übergeordnete Bild aus dem Verlauf des Renditecharts, sorgt die abgeschlossene Bodenbildung dort doch für einen klaren Belastungsfaktor beim Euro-BUND-Future. Als nächste Haltemarken lassen sich fortan erst wieder die beiden Tiefs vom Oktober und September 2012 bei 139,45 und 138,41 ausmachen, bevor dann sogar der Tiefstand vom März 2012 bei 135,27 auf die Agenda rückt. Die technischen Indikatoren zeigen sich wenig optimistisch und sind in Form der von uns betrachteten Oszillatoren und Trendfolger allesamt „short“ positioniert. Einzig die überverkaufte Lage des Stochastik lässt die Rentenbullen auf eine zeitnahe Gegenbewegung hoffen. Diese dürfte als primäres Erholungsziel zunächst das Januartief bei 141,28 haben. Aufgrund der übergeordnet angeschlagenen Gesamtsituation stellt eine solche Bewegung im aktuellen Umfeld aber eher eine Gelegenheit dar, Risiko zu reduzieren oder ggf. auf erhöhtem Niveau neue Shortengagements ins Auge zu fassen.

Euro-BUND-Future (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX geht über 11.200 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen in Rekordlaune -- Coca-Cola kündigt Chefwechsel an -- Chinesische Investoren beenden Verhandlungen um Siltronic -- VW, AIXTRON, Zynga im Fokus

Volkswagen hat Beweismittel vernichtet. Atomkonzerne ziehen Teil ihrer Klagen zurück. Orange spricht offenbar mit Vivendi über Kauf von Canal Plus. Coeure: EZB-Beschlüsse enthalten eine Warnung. Evonik kauft Kieselsäure-Geschäft von JM Huber. Steuern: Was sich 2017 alles ändert. Carl Zeiss Meditec legt zu.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Das verdienen die wichtigsten Staats- und Regierungschefs
Jetzt durchklicken
In diesen Städten möchten die Deutschen leben
Jetzt durchklicken
Welche Ideen hält Google für die Zukunft bereit?
Jetzt durchklicken
In diesen Ländern wird der American Dream gelebt
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?