29.05.2013 09:57
Bewerten
(0)

HSBC: Euro-BUND-Future (Daily) - Sicherheitsgurte anlegen

DRUCKEN
Sicherheitsgurte anlegen
War der Wochenauftakt beim Euro-BUND-Future aufgrund der Feiertage in den USA und in Grossbritannien noch von dünnen Umsätzen begleitet, so muss diese Entwicklung mittlerweile als „Ruhe vor dem Sturm“ eingestuft werden. Schließlich ist gestern die Unterstützungszone aus der 90-Tages-Linie (akt. bei 144,39) und den letzten Verlaufstiefs zwischen 144,25 und 145,12 gefallen. In der Folge sollten sich Anleger auf ein zeitnahes vollständiges Schließen der Kurslücke von Mitte März (untere Gapkante bei 143,54) einstellen, ehe bereits wieder die 200-Tages-Linie (akt. bei 143,27) ins Blickfeld rückt. Hilfreich erscheint uns in diesem Zusammenhang zusätzlich der Blick auf das Spiegelbild des Zinsfuture, denn im Chartverlauf der 10-jährigen Rendite wurde das korrespondierende Abwärtsgap bereits geschlossen – ein weiterer Fingerzeig, dass diese Weichenstellung nun auch im Verlauf des Euro-BUND-Future unmittelbar bevorsteht. Aber auch der Blick über den großen Teich mahnt zur Vorsicht: Während der US-T-Bond-Future ein neues Jahrestief unterhalb der Marke von 140 verkraften musste, sprang die 10-jährige Rendite in den USA jüngst nachhaltig über das wichtige Tief vom Dezember 2008 bei 2,04 %.

Euro-BUND-Future (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Melden Sie sich jetzt an!

Roboter, Geräte mit künstlicher Intelligenz und automatisierte Maschinen sind bereits Teil unseres Lebens. Wie Anleger mit ETFs in diese Megatrends investieren können, erläutert Patrick Doser von BlackRock im "Webinar for professionals" am 27. November.
Hier zum "Webinar for professionals" anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Trading-Software

Trading Services
Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.
Zum Trading-Desk

Heute im Fokus

DAX schließt kaum bewegt -- Wall Street im Feiertag -- thyssenkrupp übertrifft Erwartungen -- Jim Rogers: "Bitcoin riecht nach Investment-Blase" -- MorphoSys, Software AG im Fokus

Commerzbank erwartet im DAX für 2017 eine Dividendensumme in Rekordhöhe. Rovio-Aktie bricht zweistellig ein: "Angry-Birds"-Erfinder enttäuscht mit Quartalsverlust. EZB verzichtete auf Enddatum für Anleihekäufe. CTS darf Konzertveranstalter Four Artists nicht übernehmen.

Top-Rankings

Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2017
Welches Geschenk liegt am häufigsten unter dem Baum?
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Welche ist die größte Aktienposition?
KW 46: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Sind Sie in Bitcoins investiert?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Bank AG514000
AIXTRON SEA0WMPJ
Daimler AG710000
BP plc (British Petrol)850517
BYD Co. Ltd.A0M4W9
EVOTEC AG566480
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
GeelyA0CACX
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100
thyssenkrupp AG750000
Siemens AG723610