05.02.2013 09:23
Bewerten
 (0)

HSBC: Euro-BUND-Future (Daily) - Überraschung zum Wochenbeginn

Überraschung zum Wochenbeginn
Das Stehaufmännchen ist wieder da! Mit einem überraschenden Comeback hat sich der Euro-BUND-Future nach sieben negativen Tageskerzen in Folge zum Wochenbeginn zurückgemeldet. Zwar wurde in der ersten Handelsstunde der Schlusskurs vom Freitag zunächst noch unterschritten, im Tagesverlauf kam es jedoch zu kräftigen Kursgewinnen, die das Rentenbarometer wieder bis in den Bereich der ehemaligen Haltezone aus der 90- und der 200-Tages-Linie (akt. bei 142,56/69) sowie dem Aufwärtstrend seit September 2012 (akt. bei 142,71) führten. Kann diese Zone zurückerobert werden, ist vorläufig eine leichte Entwarnung gerechtfertigt. In diesem Fall wäre die negative Weichenstellung aus dem Rutsch unter die angeführten Marken und die dadurch komplettierte Schulter-Kopf-Schulter-Formation mit einem rechnerischen Kursziel von deutlich unter 138 negiert. Noch aber ist Zurückhaltung angebracht, fehlen bisher doch klare Stabilisierungstendenzen bei den technischen Indikatoren. Gelingt indes der Sprung über das o. g. Widerstandsbündel rückt der alte Abwärtstrend seit Juni 2012 (akt. bei 143,90) wieder in Reichweite.

Euro-BUND-Future (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt über 11.100-Punkte-Marke -- Dow schließt fester -- EZB verlängert milliardenschwere Anleihenkäufe -- Chinesische Investoren an Einstieg bei Deutscher Bank interessiert -- AIXTRON im Fokus

Harsche Kritik von Ökonomen zum verlängerten EZB-Anleihenkaufprogramm. Darum will Snapchat doch schneller an die Börse als gedacht. thyssenkrupp wurde Ziel von massivem Hacker-Angriff. KKR will bei Konsumforscher GfK einsteigen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Jetzt durchklicken
Wo leben die meisten Milliardäre?
Jetzt durchklicken
Die glücklichsten Länder der Welt
Jetzt durchklicken
Von diesen Schnellrestaurants sind die Deutschen begeistert
Jetzt durchklicken
So wurden Steuergelder verschwendet
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?