19.11.2012 09:09
Bewerten
 (0)

HSBC: Euro-BUND-Future (Daily) - Verharrt in der Tradingrange

Verharrt in der Tradingrange
Das bereits bekante Verlaufsmuster, wonach sich der Euro-BUND-Future im Handelsverlauf von den Tagestiefständen lösen kann, war auch zum Wochenschluss festzustellen. Im Tagesbereich steht damit die fünfte Kerze in Folge mit kleinem Körper und markanter Lunte zu Buche. Von der reinen Psychologie her verdeutlicht dieses Kursmuster, dass unterhalb der Marke von 143 signifikante Nachfrage zu bestehen scheint. Per Saldo bleibt es somit bei einem konstruktiven „auf der Stelle treten“ des Zinsbarometers. Neuer Schwung dürfte vor diesem Hintergrund aufkommen, wenn die jüngsten „hammer“-ähnlichen Tageskerzen mit einem Spurt über die Marken von 143,47/48 „bullish“ aufgelöst würden. Untermauert wird diese Einschätzung durch die gegenwärtige Chartkonstellation im Stundenbereich, denn im Erfolgsfall wäre in diesem Zeitfenster eine seitliche Schiebezone nach oben aufgelöst. Das Hoch von Ende August bei 144,37 markiert dann die nächste charttechnische Hürde, bevor bereits wieder die historischen Hochstände bei 146,26/89 in den Fokus rücken. Andererseits liefert ein Rutsch unter das jüngste Tief bei 142,83 ein erstes Indiz dafür, dass der jüngsten Aufwärtsbewegung die Puste ausgeht.

Euro-BUND-Future (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

Asiens Börsen in Grün -- Nike erhält weniger Bestellungen als erwartet -- KUKA schließt Investorenvereinbarung mit Midea -- Folge des Brexit-Votums: Draghi erwartet weniger Wachstum in der Eurozone

Toyota ruft 1,43 Mio Hybrid-Autos wegen Airbag-Problemen zurück. BVB-Spieler Mkhitaryan wechselt wohl zu Manchester United. EU-Gipfel gibt Cameron für Austrittserklärung Zeit.
Welches ist das wertvollste Team?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?