18.03.2013 10:22
Bewerten
 (0)

HSBC: Euro-BUND-Future (Quarterly) - Dreifaches “inside quarter”?

Dreifaches “inside quarter”?
Das Quartalsende wirft langsam aber sicher seine Schatten voraus. Den nahenden Quartalsultimo möchten wir nutzen, um den Euro-BUND-Future auf ebenjener Zeitebene unter die Lupe zu nehmen. Nach wie vor hervorzuheben ist der Umstand, dass die letzten drei Quartalskerzen allesamt innerhalb der Handelsspanne vom 2. Quartal 2012 verblieben. Die dadurch entstehenden „inside quarters“ dokumentieren ein nachlassendes Aufwärtsmomentum, zumal dieses charttechnische Phänomen im Dunstkreis zweier wichtiger Haussetrendkanalbegrenzungen (siehe Chart) auftritt. Aufschlussreich ist aktuell auch der Blick auf die gegenwärtige Indikatorenkonstellation. So signalisiert der MACD, der zwar bisher ein Verkaufssignal schuldig blieb, aber auf historischem Höchststand notiert, dass der laufende Trend durchaus einen gewissen Reifegrad aufweist. Gleichzeitig war der RSI nur 1999 stärker überkauft als aktuell. Seinerzeit folgte immerhin eine Korrektur von rund 117 auf 102. Wenngleich verschiedene Verfahren der Technischen Analyse eine absolute Extremsituation signalisieren, bedarf es noch eines charttechnischen Verkaufssignals. Eine „bearishe“ Auflösung der o. g. „inside quarters“ unterhalb von 141,28 wäre ein erstes. Ein solches Szenario droht mit Blick auf die guten Vorgaben aber zum Wochenbeginn vorerst noch nicht.

Euro-BUND-Future (Quarterly)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Artikel empfehlen?

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX geht mit kräftigem Abschlag ins Wochenende -- Wall Street im Minus -- Winterkorn bleibt VW-Chef -- Balkanstaaten stellen Griechen-Banken unter Quarantäne -- Deutsche Bank, GE im Fokus

Obama lobt Kongress-Pläne zu Handelsabkommen TTIP. G20 kritisieren USA wegen IWF-Stimmrechtsblockade. Nächster Paukenschlag in Pharmaindustrie möglich: Teva erwägt Mylan-Kauf. Fresenius verhandelt über Zukauf in Israel. G20-Finanzminister optimistischer über Weltwirtschaft. Merkel sieht perspektivisch Freihandelszone mit Russland. Obama ermahnt Griechenland zu Reformen. US-Autobauer Ford investiert Milliarden in Mexiko. Auswärtiges Amt bringt Deutsche aus Jemen in Sicherheit.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die besten Flughäfen der Welt

Welche Startups werden von Investoren am höchsten bewertet?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Die wundersame Welt von Google

mehr Top Rankings

Umfrage

Die weltweiten Rüstungsausgaben sind 2014 das dritte Jahr in Folge gesunken. Sollte Deutschland diese Entwicklung 2015 mitmachen?