09.01.2013 08:38
Bewerten
 (1)

HSBC: Euro-BUND-Future (Quarterly) - “Inside quarters” in der Endlosschleife

“Inside quarters” in der Endlosschleife
Beginnen wollen wir den Ausblick auf den Euro-BUND-Future mit der Analyse des Quartalscharts. Von Zeit zu Zeit fördern hohe Zeitebenen durchaus interessante Details zu Tage. Im konkreten Fall weisen zwei der letzten drei Quartalskerzen jeweils markante Dochte auf, die noch dazu im Dunstkreis zweier Trendkanalbegrenzungen ausgebildet wurden (siehe Chart). Darüber hinaus verblieben die letzten beiden Quartalskerzen innerhalb der Handelsspanne des 2. Quartals, so dass zwei sogenannte „inside quarters“ entstehen – ein Kursmuster, das sich derzeit wie ein roter Faden durch die Charts vieler Assetklassen zieht. Sowohl die beschriebenen Dochte als auch die beiden „inside quarters“ dokumentieren, dass die Schwungkraft auf der Oberseite nachlässt und die Bäume fortan nicht mehr in den Himmel wachsen werden. In die gleiche Kerbe schlägt auch der trendfolgende MACD, der zwar (noch) „long“ positioniert ist, aber derzeit auf historisch höchstem Niveau notiert. Damit aus dieser Extremsituation größerer Korrekturbedarf erwächst, ist aus charttechnischer Sicht eine „bearishe“ Auflösung der o. g. doppelten „inside quarter“ vonnöten, was bei Notierungen unterhalb der Marke von 139,45 der Fall wäre.

Euro-BUND-Future (Quarterly)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Artikel empfehlen?

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX mit klarem Verlust -- Dow leichter -- Tsipras spricht mit Merkel über neue Vorschläge -- Varoufakis tritt zurück -- Deutsche Post im Fokus

IWF grundsätzlich bereit zu weiteren Griechenland-Hilfen. Piloten: Schlichtung bei Lufthansa gescheitert. EU-Kommission hält Griechenland-Kompromiss immer noch für möglich. EZB wird wohl Hellas-Geldversorgung nicht stoppen. Noyer: Griechen-Schulden bei EZB können nicht umgeschuldet werden.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welcher Fußballtrainer verdient am meisten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Griechenlands Finanzminister Varoufakis tritt zurück. Glauben Sie, dass nun eine Einigung im Schuldenstreit näher rückt?