11.03.2013 10:41
Bewerten
 (0)

HSBC: Euro-BUND-Future (Weekly) - Bei 146 ist der Deckel drauf

Bei 146 ist der Deckel drauf
Den Kontraktwechsel vom vergangenen Donnerstag möchten wir nutzen, um mal wieder den längerfristigen Wochenchart des Euro-BUND-Future unter die Lupe zu nehmen. Wenngleich das jüngste „bearish engulfing“ auf den Future-Roll zurückzuführen ist, steht dennoch zunächst mal ein negatives Candlestickmuster im Dunstkreis der Parallelen (akt. bei 146,17) zum Basisaufwärtstrend seit Sommer 2008 zu Buche. Damit haben sich die Hochstände bei gut 146 erneut als extrem hohe Hürden erwiesen. Beachten sollten Investoren nun die Aufwärtstrendlinie, die diverse Tiefpunkte seit Dezember 2011 verbindet, und aktuell bei 142,12 verläuft. Unterhalb dieser ersten Unterstützung rückt das bisherige Jahrestief bei 141,28 in den Fokus. Mit Blick auf den Chartverlauf des Rentenbarometers kommt diesem Level eine hohe Bedeutung zu. Schließlich würde ein Abgleiten unter 141,28 ein Doppeltopp komplettieren, aus dem sich immerhin ein rechnerisches Abschlagspotential von rund 450 Ticks ableiten lässt. Bei einer negativen Weichenstellung würde demnach auch das Szenario einer großen Toppbildung im Raum stehen, zumal die negativen Divergenzen seitens diverser Indikatoren (z. B. RSI, MACD) zur Vorsicht mahnen.

Euro-BUND-Future (Weekly)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Dämpfer für US-Zinswende: Arbeitskosten steigen schwächer - US-Börsen stagnieren -- Rekordverlust für Schweizer Nationalbank -- Airbus, Sharp, BNP Paribas im Fokus

Eurokurs unter 1,10 Dollar. Datenschützer beharren auf globalem Löschanspruch gegen Google. Griechische Börse öffnet am Montag. Chinas Finanzaufsicht untersucht automatisierten Handel. ArcelorMittal wieder mit schwarzen Zahlen. Weidmann will Gläubiger von Krisenländern beteiligen. Gute Prognose überwiegt für Anleger Verlust bei LinkedIn.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Die heißesten deutschen Überflieger

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?