11.03.2013 10:41
Bewerten
 (0)

HSBC: Euro-BUND-Future (Weekly) - Bei 146 ist der Deckel drauf

Bei 146 ist der Deckel drauf
Den Kontraktwechsel vom vergangenen Donnerstag möchten wir nutzen, um mal wieder den längerfristigen Wochenchart des Euro-BUND-Future unter die Lupe zu nehmen. Wenngleich das jüngste „bearish engulfing“ auf den Future-Roll zurückzuführen ist, steht dennoch zunächst mal ein negatives Candlestickmuster im Dunstkreis der Parallelen (akt. bei 146,17) zum Basisaufwärtstrend seit Sommer 2008 zu Buche. Damit haben sich die Hochstände bei gut 146 erneut als extrem hohe Hürden erwiesen. Beachten sollten Investoren nun die Aufwärtstrendlinie, die diverse Tiefpunkte seit Dezember 2011 verbindet, und aktuell bei 142,12 verläuft. Unterhalb dieser ersten Unterstützung rückt das bisherige Jahrestief bei 141,28 in den Fokus. Mit Blick auf den Chartverlauf des Rentenbarometers kommt diesem Level eine hohe Bedeutung zu. Schließlich würde ein Abgleiten unter 141,28 ein Doppeltopp komplettieren, aus dem sich immerhin ein rechnerisches Abschlagspotential von rund 450 Ticks ableiten lässt. Bei einer negativen Weichenstellung würde demnach auch das Szenario einer großen Toppbildung im Raum stehen, zumal die negativen Divergenzen seitens diverser Indikatoren (z. B. RSI, MACD) zur Vorsicht mahnen.

Euro-BUND-Future (Weekly)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt unter 10.000 Punkte-Marke -- Dow schließt schwach --- Lufthansa fliegt weniger Verlust ein -- Fresenius mit starkem Quartal -- Commerzbank mit schwachem Auftakt -- FMC, BMW, VW im Fokus

Apple-Chef: "Wir werden Ihnen Dinge geben, ohne die Sie nicht leben können". US-Notenbanker Lockhart: Zinserhöhung im Juni ist eine "reale Option". Rückschlag für US-Mobilfunker Sprint. Edelmetalle bei Anlegern wieder stärker gefragt. Pfizer schlägt sich besser als erwartet. Digitalgeschäft lässt ProSiebenSat.1 weiter rasant wachsen.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Indizes als Basiswert sind sowohl bei Anlage- als auch bei Hebelprodukten sehr beliebt. Welchen der folgenden Indizes berücksichtigen Sie primär bei Ihrer Auswahl?