26.11.2012 09:16
Bewerten
 (0)

HSBC: Euro-BUND-Future (Weekly) - Ein klassischer “evening star”

Ein klassischer “evening star”
Unter charttechnischen Gesichtspunkten ist derzeit mal wieder ein Blick auf den Wochenchart des Euro-BUND-Future angebracht, denn im Langfristchart des Rentenfutures zeigt sich eine interessante Entwicklung. So hat die jüngste Aufwärtsbewegung seit Ende September das Rentenbarometer exakt bis an die obere Begrenzung (akt. bei 143,58) des Basisaufwärtstrends seit Sommer 2008 herangeführt. Im Dunstkreis dieser Trendlinie kam es dann allerdings zur Ausprägung eines sog. „evening stars“ – einem Dreiperiodenumkehrmuster aus der klassischen Candlestickanalyse. Vor diesem Hintergrund nehmen die Risiken auf der Unterseite wieder zu. Eine erste Unterstützung markiert dabei die 38-Wochen-Linie, die aktuell bei 141,75 verläuft. Muss der angeführte gleitende Durchschnitt tatsächlich aufgegeben werden, wäre das eine zusätzliche Bestätigung dafür, dass Anleger kurzfristig eher nach potentiellen Haltemarken auf der Unterseite Ausschau halten sollten. Bei einer negativen Weichenstellung definieren verschiedene Hoch- und Tiefpunkte um die runde Kursmarke von 140 den nächsten Auffangbereich.

Euro-BUND-Future (Weekly)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt über 11.100-Punkte-Marke -- Dow schließt fester -- EZB verlängert milliardenschwere Anleihenkäufe -- Chinesische Investoren an Einstieg bei Deutscher Bank interessiert -- AIXTRON im Fokus

Harsche Kritik von Ökonomen zum verlängerten EZB-Anleihenkaufprogramm. Darum will Snapchat doch schneller an die Börse als gedacht. thyssenkrupp wurde Ziel von massivem Hacker-Angriff. KKR will bei Konsumforscher GfK einsteigen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Jetzt durchklicken
Wo leben die meisten Milliardäre?
Jetzt durchklicken
Die glücklichsten Länder der Welt
Jetzt durchklicken
Von diesen Schnellrestaurants sind die Deutschen begeistert
Jetzt durchklicken
So wurden Steuergelder verschwendet
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?