14.05.2012 09:14
Bewerten
 (0)

HSBC: Euro-BUND-Future (weekly) - Trendkanal nach oben verlassen

Trendkanal nach oben verlassen
Zum Wochenende erreichte der Euro-BUND-Future mit 143,09 erneut ein neues Allzeithoch. Aus Sicht des langfristigen Wochencharts hat das Zinsbarometer damit zuletzt den Basisaufwärtstrendkanal seit Sommer 2008 (obere Begrenzung akt. bei 141,08) nach oben verlassen. Der ehemalige Aufwärtstrend seit April (akt. bei 143,43) kann nun auf der Oberseite noch als Widerstand herangeführt werden, bevor die 161,8%-Fibonacci-Projektion der Märzkorrektur (143,76) nahezu die letzte sinnvoll herleitbare Anlaufmarke definiert. Grundsätzlich ist der Ausbruch aus einem Trendkanal nach oben ein konstruktives Anzeichen, weshalb mit einer Fortsetzung der jüngsten Rekordjagd weiter zu rechnen ist. Allerdings ist das nur die eine Seite der Medaille! So müssen die Bullen die erneute Trenddynamisierung jeden Tag auf´s Neue bestätigen. Schließlich wäre ein Rückfall in den alten Trendkanal das Signal dafür, dass der Euro-BUND-Future zuvor nach oben übertrieben hat. Damit ermöglicht es die gegenwärtige Konstellation, den Stopp für bestehende Longpositionen auf die o. g. Kanalbegrenzung anzuheben, denn ein entsprechendes Rebreak dürfte zumindest das Schließen der Kurslücke von Mitte April bei 139,45/38 nach sich ziehen.

Euro-BUND-Future (weekly)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX volatil -- Anlagenbau drückt auf Linde-Bilanz -- VW steigert bereinigte Marge -- adidas erhöht Jahresprognose -- Dialog Semiconductor senkt Jahresumsatzprognose -- Facebook, GoPro im Fokus

Wie der Facebook-Chef in einer Stunde drei Milliarden Dollar reicher geworden ist. SÜSS Microtec erwartet weniger Aufträge. Apple hat eine Milliarde iPhones verkauft. Schneider Electric will rentabler werden. Nordex legt kräftig zu und erhöht Prognose. Danone profitiert von Preiserhöhungen und verbesserten Margen.
Welche deutsche Stadt hat die meiste Kohle?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die wertvollsten Marken 2016

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wo hat man am meisten Urlaub?
Rohstoff-Performer im ersten Halbjahr 2016
DAX-Performer im ersten Halbjahr 2016
Welche deutsche Stadt ist bereit für die Zukunft?
TecDAX-Performer im ersten Halbjahr 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Was ist Ihre Meinung zu selbstfahrenden Autos?