18.01.2013 09:54
Bewerten
 (0)

HSBC: Gildemeister (Weekly) - Hält Kurs!

Hält Kurs!
Eine Lehrbuchgrafik könnte ein „bullishes“ Dreieck nicht besser darstellen als es der Chart der Gildemeister-Aktie im Dezember (siehe „Daily Trading“ vom 5. Dezember) vorgemacht hatte. Der damals ins Spiel gebrachte Ausbruch aus dem knapp 2 Jahre anhaltenden Konsolidierungsmuster erweist sich seither als der erwartete Kurstreiber. Nicht nur der am Jahresanfang beobachtbare weiße Block deutet auf eine starke Hausse hin und bestätigt die Signifikanz des Dreiecksausbruchs, sondern auch die technischen Indikatoren liefern Rückenwind. So sind die Trendfolger MACD und Aroon auf Wochen-, sowie auf Monatsbasis, weiter „long“ positioniert. Inzwischen wurde unser Kursziel in Form des Mehrjahreshochs bei 17,63 EUR nahezu „abgearbeitet“. Ein Spurt über dieses Level würde hinter die laufende Rally ein weiteres Ausrufezeichen setzen. Schließlich markiert die angeführte Barriere das letzte nennenswerte Etappenziel auf dem Weg zur bisherigen Höchstnotierung vom Juni 2008 bei 22,94 EUR. Auf der Unterseite sollten Anleger das Hoch vom Mai 2012 bei 15,62 EUR als kurzfristige Absicherung im Hinterkopf bewahren.


Gildemeister (Weekly)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX startet freundlich -- Apple-Deal mit Kreditkartenfirmen für iPhone-Bezahldienst -- Iliad sucht Investoren für höheres T-Mobile-US-Gebot -- Samsung legt Schiffbaugeschäft und Anlagenbau zusammen

Deutscher Staat erzielt Milliarden-Überschuss. Deutsche Wirtschaft legt Rückwärtsgang ein. Verhandlungen über Kosten für Notstromreserve dauern an. Pilotengewerkschaft lässt Streiks bei Lufthansa offen. EU auf dem Weg zu neuen Sanktionen gegen Russland. SAP kann auf niedrigere Strafe im Streit mit Oracle hoffen.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Beste Produktmarken

Welche Darstellerin verdient am meisten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

Die Fluglinien mit den zufriedensten Passagieren

Welcher Nationaltrainer verdient am meisten?

mehr Top Rankings
Angesichts möglicher Streiks bei der Lufthansa und der Bahn werden die Forderungen nach einer gesetzlichen Lösung lauter. Wie stehen Sie dazu?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen