12.04.2013 11:14

Senden

HSBC: Gold (Daily) - Unglückliche Konstellation


Unglückliche Konstellation
Der Goldpreis befindet sich seit dem Zwischenhoch vom Oktober 2012 auf dem Rückzug. Dabei nähert sich das Edelmetall erneut einer kritischen Unterstützungszone an, die sich aus mehreren alten Tiefpunkten aus den Jahren 2011 und 2012 bei gut 1.500 USD zusammensetzt. Konnte ein erster Angriff der Goldbären auf diesen Bereich zuletzt noch abgewehrt werden, droht aktuell neues Ungemach. So hat die jüngste Kursentwicklung bei den technischen Indikatoren dazu geführt, dass Stochastik und MACD an ihren jeweiligen Triggerlinien abgeprallt sind („bullish failure“). Werden die angeführten Tiefpunkte bei 1.534/27/22 USD unterschritten, findet sich der nächste ernsthafte Haltepunkt erst wieder in Form des Tiefs vom Juli 2011 bei 1.478 USD. Wahrscheinlicher ist dann aber sogar ein Abrutschen zumindest bis zu den Hochpunkten von Ende 2010 bei 1.431 USD. Um die Situation zu entschärfen, sollten die o. g. Haltemarken verteidigt und das jüngste Verlaufshoch bei 1.616 USD überwunden werden. In diesem Szenario steht ein Test des Abwärtstrends seit Oktober 2012 (akt. bei 1.640 USD) an. Kurzfristig sollten sich Anleger jedoch zeigen lassen, ob die Bastion bei gut 1.500 USD hält. Dieser Bereich bietet sich zur Absicherung bestehender „Long“-Positionen als Stopplevel an.


Gold (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Ausgewählte Hebelprodukte (Anzeige)

 TypKnock OutHebelBid/AskWKN
92,90Short1.403,110,38
8,60
/
8,58
TB4QTV
Short1.375,915,42
6,62
/
6,60
TD0266
Short1.336,027,42
3,74
/
3,72
TD03HR
Long1.260,028,84
2,01
/
1,99
TD0YRY
Long1.215,016,03
5,25
/
5,23
TD0Q2A
Long1.165,09,85
8,86
/
8,84
TD0Q25
aktualisieren
Den Wertpapierprospekt erhalten Sie unter www.hsbc-zertifikate.de

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Trading-Software

Für alle Chartsignal-Trader bietet finanzen.net einen einmaligen Service an:

  • Realtime-Chartsignale
  • Aktien vorm Ausbruch
  • Aussichtsreiche Signale
  • Aktuelle Trefferquoten
  • Handelsempfehlungen
  • Live Trading
Traderfox Video

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen