29.11.2012 09:20
Bewerten
 (1)

HSBC: Gold (Daily) - Unter Beobachtung!

Unter Beobachtung!
Übergeordnet befindet sich der Goldpreis seit September 2011 in einer seitlichen Schiebezone zwischen 1.522 USD (Tiefs vom Juni und Dezember 2011 sowie dem bisherigen Jahrestief) auf der Unter- und den letzten drei Verlaufshochs bei rund 1.800 USD auf der Oberseite. Eine positive Auflösung der beschriebenen Tradingrange dürfte für einen großen Befreiungsschlag sorgen, denn das kalkulatorische Kurspotential – abgeleitet aus der Höhe der Schiebezone – lässt im Erfolgsfall auf neue Rekordstände jenseits der Marke von 1.920 USD schließen. Vor diesem Hintergrund können sich technisch motivierte Anleger mit einem Stopp-Buy auf Basis der jüngsten Hochs bei 1.800 USD auf die Lauer legen, zumal die „longpositionierten“ Trendfolger derzeit die Oberseite favorisieren. Im Umkehrschluss würde ein Rutsch unter die Marke von 1.522 USD – selbst unter strategischen Gesichtspunkten – das Pendel zugunsten der Bären ausschlagen lassen, was dieses Level als „Katastrophenstopp“ prädestiniert. Vorher kommt allerdings bereits dem Unterstützungsbündel aus dem Tief vom Anfang November bei 1.572 USD, der 200-Tages-Linie (akt. bei 1.662 USD) und der 50%-Korrektur der Rally seit Mai (1.659 USD) eine hohe Bedeutung bei, denn ein Abgleiten unter diese Bastion würde den charttechnischen Perspektiven des Goldpreises bereits einen deutlichen Nackenschlag versetzen.

Gold (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Ausgewählte Hebelprodukte

(Anzeige)
 TypKOHebelBid/AskWKN
 1.390,010,00
6,42
/
6,38
TD5Y8B
1.358,329,23
3,69
/
3,65
TD5Y56
1.223,428,61
8,92
/
8,89
TD6738
1.199,710,71
10,73
/
10,69
TD5JZS
Verantwortlich für diese Anzeige ist HSBC Trinkaus & Burkhardt AG.
Die Wertpapierprospekte erhalten Sie über www.hsbc-zertifikate.de.
aktualisieren
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

Nach Brexit-Entscheid: DAX geht mit kräftigem Abschlag ins Wochenende -- US-Börsen massiv im Minus -- Briten stimmen für EU-Ausstieg -- Staatsanwaltschaft durchsucht Zentrale von thyssenkrupp

Erneut Warnstreiks bei Amazon in Leipzig. Lufthansa Cargo verlangt von Mitarbeitern Gehaltsverzicht. Deutsche Post verliert Finanzvorstand Rosen. Aktiencrash hat offenbar fünf Billionen Dollar vernichtet. Brexit Step-by-step: So geht's für die Briten jetzt weiter.
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Der World Wealth Report 2016
Hier ist Leben preiswert!

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Am Donnerstag, den 23. Juni blicken die Anleger mit Spannung auf das EU-Referendum der Briten. Welchen Ausgang erwarten Sie?