29.11.2012 09:20
Bewerten
 (1)

HSBC: Gold (Daily) - Unter Beobachtung!

Unter Beobachtung!
Übergeordnet befindet sich der Goldpreis seit September 2011 in einer seitlichen Schiebezone zwischen 1.522 USD (Tiefs vom Juni und Dezember 2011 sowie dem bisherigen Jahrestief) auf der Unter- und den letzten drei Verlaufshochs bei rund 1.800 USD auf der Oberseite. Eine positive Auflösung der beschriebenen Tradingrange dürfte für einen großen Befreiungsschlag sorgen, denn das kalkulatorische Kurspotential – abgeleitet aus der Höhe der Schiebezone – lässt im Erfolgsfall auf neue Rekordstände jenseits der Marke von 1.920 USD schließen. Vor diesem Hintergrund können sich technisch motivierte Anleger mit einem Stopp-Buy auf Basis der jüngsten Hochs bei 1.800 USD auf die Lauer legen, zumal die „longpositionierten“ Trendfolger derzeit die Oberseite favorisieren. Im Umkehrschluss würde ein Rutsch unter die Marke von 1.522 USD – selbst unter strategischen Gesichtspunkten – das Pendel zugunsten der Bären ausschlagen lassen, was dieses Level als „Katastrophenstopp“ prädestiniert. Vorher kommt allerdings bereits dem Unterstützungsbündel aus dem Tief vom Anfang November bei 1.572 USD, der 200-Tages-Linie (akt. bei 1.662 USD) und der 50%-Korrektur der Rally seit Mai (1.659 USD) eine hohe Bedeutung bei, denn ein Abgleiten unter diese Bastion würde den charttechnischen Perspektiven des Goldpreises bereits einen deutlichen Nackenschlag versetzen.


Gold (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX rund ein Prozent im Minus -- Dow stabil -- Staatsanwaltschaft klagt Deutsche Bank-Co-Chef Fitschen an -- Philips mit Gewinnwarnung für 2014 -- Merck im Fokus

Zalando-Aktie offenbar bei Privatanlegern begehrt. Commerzbank und Software AG investieren in Traxpay. Barroso verspricht UN-Klimagipfel Geld und verbindliche EU-Klimaziele. Rockefeller-Fonds will sich aus Ölgeschäft zurückziehen. Geld von Kunden riskiert: Barclays muss Millionenstrafe zahlen. Esprit kehrt in die Gewinnzone zurück.
Diese Aktien sind auf den Verkaufslisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

Die Fluglinien mit den zufriedensten Passagieren

mehr Top Rankings
Die umstrittenen Maut-Pläne werden möglicherweise nachgebessert. So soll die Abgabe für Pkw wohl doch nur auf Autobahnen und Bundesstraßen erhoben werden. Wie stehen Sie zu dem Thema.