29.11.2012 09:20
Bewerten
 (1)

HSBC: Gold (Daily) - Unter Beobachtung!

Unter Beobachtung!
Übergeordnet befindet sich der Goldpreis seit September 2011 in einer seitlichen Schiebezone zwischen 1.522 USD (Tiefs vom Juni und Dezember 2011 sowie dem bisherigen Jahrestief) auf der Unter- und den letzten drei Verlaufshochs bei rund 1.800 USD auf der Oberseite. Eine positive Auflösung der beschriebenen Tradingrange dürfte für einen großen Befreiungsschlag sorgen, denn das kalkulatorische Kurspotential – abgeleitet aus der Höhe der Schiebezone – lässt im Erfolgsfall auf neue Rekordstände jenseits der Marke von 1.920 USD schließen. Vor diesem Hintergrund können sich technisch motivierte Anleger mit einem Stopp-Buy auf Basis der jüngsten Hochs bei 1.800 USD auf die Lauer legen, zumal die „longpositionierten“ Trendfolger derzeit die Oberseite favorisieren. Im Umkehrschluss würde ein Rutsch unter die Marke von 1.522 USD – selbst unter strategischen Gesichtspunkten – das Pendel zugunsten der Bären ausschlagen lassen, was dieses Level als „Katastrophenstopp“ prädestiniert. Vorher kommt allerdings bereits dem Unterstützungsbündel aus dem Tief vom Anfang November bei 1.572 USD, der 200-Tages-Linie (akt. bei 1.662 USD) und der 50%-Korrektur der Rally seit Mai (1.659 USD) eine hohe Bedeutung bei, denn ein Abgleiten unter diese Bastion würde den charttechnischen Perspektiven des Goldpreises bereits einen deutlichen Nackenschlag versetzen.

Gold (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Ausgewählte Hebelprodukte

(Anzeige)
 TypKOHebelBid/AskWKN
 1.333,710,90
10,23
/
10,20
TD5Y55
1.299,915,98
7,21
/
7,18
TD61YM
1.265,128,02
4,09
/
4,06
TD63S1
1.182,029,85
3,54
/
3,51
TD5HCG
1.148,416,36
6,55
/
6,52
TD5G6D
1.110,010,83
9,99
/
9,96
TD5G7H
Verantwortlich für diese Anzeige ist HSBC Trinkaus & Burkhardt AG.
Die Wertpapierprospekte erhalten Sie über www.hsbc-zertifikate.de.
aktualisieren
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt in der Gewinnzone -- Dow im Minus -- Infineon erwartet weiteres Wachstum in Asien -- Allianz denkt über Aktienrückkauf nach -- Brent-Rohöl über 50 Dollar

Philips streicht mit Börsengang der Lichtsparte 750 Millionen Euro ein. Spaniens Wirtschaftsminister erwartet keine EU-Strafen wegen Defizit. VW erwägt milliardenschweren Bau einer eigenen Batteriefabrik. Netflix plant Serie über 'El Chapo' - Anwalt droht mit Klage. Auch Porsche will Digitalgeschäft ausbauen. Zweitgrößtes US-IPO erfolgreich. Finanzermittler durchsuchen McDonald's. Ölpreise fallen. Heidelcement darf Italcementi unter Auflagen übernehmen. BMW-Chef will Vorstand umbauen.
In welcher Metropolregion leben am meisten Menschen?
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Volatilität in Schwellenländern

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel hält trotz aller Kritik am umstrittenen Flüchtlingspakt mit der Türkei fest. Wie bewerten Sie dessen Chancen?