07.01.2013 09:30
Bewerten
 (0)

HSBC: Gold (Weekly) - Verharrungsverhalten an runden Kursmarken

Verharrungsverhalten an runden Kursmarken
Bleibt nur noch die Zeitachse für den Wechsel der „Big Figure“ mit Leben zu füllen. Hilfreiche Dienste könnte dabei der nebenstehende Chart liefern. Darin ist ein Phänomen aufbereitet, das viele Anleger vielleicht eher von den Aktienmärkten kennen: Das Verharrungsverhalten an runden Kursmarken. So tat sich der Dow Jones Industrial Average jeweils sehr schwer, die runden Kursmarken bei 100, 1.000 und 10.000 Punkten nachhaltig aus dem Weg zu räumen. Investoren sehen sich derzeit beim Goldpreis mit dem äquivalenten Verhalten konfrontiert: 2008/2009, als sich das Edelmetall mit der 1.000er-Marke auseinandersetzte, waren insgesamt fünf Anläufe über einen Zeitraum von rund anderthalb Jahren vonnöten, um die psychologische Hürde letztlich zu überwinden. Wir gehen davon aus, dass das bisherige Allzeithoch vom September 2011 bei 1.920 USD den ersten Test der runden 2.000er-Marke darstellte. Die letzten Kursschübe versandeten zwar jeweils bereits bei rund 1.800 USD, aber unter dem Strich steht mittlerweile doch der vierte Kursschub zu Buche. Wie 2008/2009 steigen möglicherweise mit dem 5. Anlauf nun die Chancen auf einen erfolgreichen Ausbruch (wird fortgesetzt; Stand aller Analysen: 19.12.12).

Gold (Weekly)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Ausgewählte Hebelprodukte

(Anzeige)
 TypKOHebelBid/AskWKN
 1.193,210,81
9,06
/
9,03
TD3QGB
1.163,415,33
6,36
/
6,33
TD3UG5
1.133,426,94
3,64
/
3,61
TD3UG8
1.060,031,16
3,30
/
3,27
TD344C
1.027,215,96
6,25
/
6,22
TD1YEJ
987,1810,10
9,87
/
9,84
TD1KQV
Verantwortlich für diese Anzeige ist HSBC Trinkaus & Burkhardt AG.
Die Wertpapierprospekte erhalten Sie über www.hsbc-zertifikate.de.
aktualisieren

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Dow schließt fester -- Tsipras: Vorgezogene Neuwahlen nicht ausgeschlossen -- VW kassiert Verkaufsprognose -- Bayer mit Gewinnwachstum -- Twitter, HeidelbergCement, O2 im Fokus

Facebook-Umsatz und Gewinn ziehen an. US-Notenbank Fed hält Leitzins an der Nulllinie. KUKA hebt nach starkem Halbjahr die Prognose an. Alphaform stellt Insolvenzantrag. Panasonic steigert Quartalsgewinn. Nissan profitiert von starker Nachfrage in Nordamerika und Europa. Porsche fährt erneut mehr Gewinn ein als Marke VW.
Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Die heißesten deutschen Überflieger

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?