21.11.2012 09:30
Bewerten
 (1)

HSBC: HeidelbergCement (Daily) - „False break“ als Chance

„False break“ als Chance
Bei der HeidelbergCement-Aktie dominiert derzeit unverändert der Abwärtstrends seit Mai 2011 (akt. bei 42,74 EUR). Vor diesem Hintergrund dürften sich eine ganze Reihe von Marktteilnehmer vor den jüngsten charttechnischen Nackenschlägen in Form einer Erosion der Bastion aus einem Fibonacci-Level (39,70 EUR), den Tiefs bei 39,57/36 EUR sowie den Glättungslinien der letzten 200 Tage bzw. Wochen (akt. bei 39,90/38,71 EUR) gefürchtet haben. Doch genau darin liegt der Charme der derzeitigen Konstellation, denn letztlich könnte sich der Bruch des Aufwärtstrends seit Anfang Oktober 2011 (akt. bei 39,56 EUR) genauso wie das Doppeltop der letzten beiden Monate (siehe Chart) als Fehlausbruch auf der Unterseite erweisen. Da versagende Kursmuster regelmäßig von einem dynamischen Bewegungsimpuls in die entgegengesetzte Richtung abgelöst werden, definieren wir einen Anstieg über die o. g. 200-Tages-Linie als Signalgeber für einen erneuten Anlauf auf den eingangs erwähnten Baissetrend. Um das Pendel dagegen nicht doch noch zugunsten der Bären ausschlagen zu lassen, gilt es fortan, das Tief vom vergangenen Freitag bei 38,41 EUR nicht mehr zu unterschreiten.

HeidelbergCement (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu HeidelbergCement AG

  • Relevant
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Trading-Idee
Eine Milliarde Euro stellt die Bundesregierung für die ­Sanierung maroder Autobahnbrücken zur Verfügung. Gute Aussichten für HeidelbergCement.
21.11.14
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu HeidelbergCement AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10.12.2014HeidelbergCement UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
05.12.2014HeidelbergCement verkaufenMorgan Stanley
05.12.2014HeidelbergCement kaufenJP Morgan Chase & Co.
05.12.2014HeidelbergCement buyCitigroup Corp.
21.11.2014HeidelbergCement buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.12.2014HeidelbergCement kaufenJP Morgan Chase & Co.
05.12.2014HeidelbergCement buyCitigroup Corp.
21.11.2014HeidelbergCement buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.11.2014HeidelbergCement overweightJP Morgan Chase & Co.
07.11.2014HeidelbergCement buyWarburg Research
06.11.2014HeidelbergCement HaltenBankhaus Lampe KG
06.11.2014HeidelbergCement HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
27.10.2014HeidelbergCement NeutralGoldman Sachs Group Inc.
24.10.2014HeidelbergCement HaltenBankhaus Lampe KG
15.10.2014HeidelbergCement NeutralUBS AG
10.12.2014HeidelbergCement UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
05.12.2014HeidelbergCement verkaufenMorgan Stanley
20.11.2014HeidelbergCement UnderperformCredit Suisse Group
06.11.2014HeidelbergCement ReduceKepler Cheuvreux
28.10.2014HeidelbergCement verkaufenKepler Cheuvreux
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für HeidelbergCement AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr HeidelbergCement AG Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

Deutliche Gewinne: DAX rund 2 Prozent im Plus -- Deutsche Bank: Postbank-Verkauf als Option? -- 50-Prozent-Kurseinbruch bei Daimler-Partner BYD -- ifo-Index steigt -- United Internet, QSC im Fokus

Französische Kosmetikkonzerne büßen Preisabsprachen mit fast 1 Mrd. Euro. und Alcatel-Lucent sprechen wohl wieder über Fusion. GM und Jaguar Land Rover stoppen Autoverkauf in Russland. Deutsche Staatsschulden stagnieren. Putin bereitet Russen auf längere Krise vor. Fed: Zinserhöhung erst im zweiten Quartal.
Wer hat die USA von Platz 1 verdrängt?

schaften der Welt

europa

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?