29.07.2013 10:52
Bewerten
 (4)

HSBC: K + S (Daily) - Reif für eine Erholung

Reif für eine Erholung
Der Umstand, dass die K+S-Aktie stark gefallen ist – seit Mitte Mai hat sich der Kursverfall von 35 EUR auf 25 EUR nochmals verschärft – ist als Einstiegskriterium zu wenig. Hinzu kommen muss eine Verbesserung der technischen Grundverfassung, und genau hier gibt es hoffnungsvolle Signale: So wurden auf Wochenbasis jüngst zwei „Hammer“ ausgebildet. Neben diesen Candlestickumkehrmustern fällt auf, dass die letzten beiden Wochentiefs auf fast identischem Niveau ausgebildet wurden, so dass zusätzlich ein „tweezer bottom“ entsteht. Als „Sahnehäubchen“ wurde das Mehrjahrestief vom Herbst 2008 bei 25,40 EUR temporär unterschritten, im Anschluss aber sofort wieder zurückerobert. Auf einen solchen Fehlausbruch folgt häufig ein dynamischer Erholungsimpuls, der durch zwei Faktoren begünstigt wird. Zum einen werden die o. g. „Hammer“ im Wochenbereich durch die äquivalenten Kursmuster im Tageschart untermauert, zum anderen haben RSI und MACD synchron neue Einstiegssignale generiert. Ersterer hat sogar einen Abwärtstrend im Verlauf des Oszillators gebrochen, was wir als Vorbote eines entsprechenden Trendbruchs im eigentlichen Chartverlauf (akt. bei 26,45 EUR) interpretieren, womit die Basis für eine Erholung in Richtung des Jahrestiefs von 2012 bei 30,14 EUR gelegt wäre.

K + S (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu K+S AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu K+S AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.12.2014K+S HoldS&P Capital IQ
16.12.2014K+S overweightJP Morgan Chase & Co.
12.12.2014K+S UnderweightMorgan Stanley
09.12.2014K+S overweightJP Morgan Chase & Co.
08.12.2014K+S SellGoldman Sachs Group Inc.
16.12.2014K+S overweightJP Morgan Chase & Co.
09.12.2014K+S overweightJP Morgan Chase & Co.
28.11.2014K+S kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
20.11.2014K+S buyCommerzbank AG
19.11.2014K+S buyWarburg Research
17.12.2014K+S HoldS&P Capital IQ
17.11.2014K+S NeutralNomura
17.11.2014K+S HoldCommerzbank AG
13.11.2014K+S HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
13.11.2014K+S HoldCommerzbank AG
12.12.2014K+S UnderweightMorgan Stanley
08.12.2014K+S SellGoldman Sachs Group Inc.
03.12.2014K+S SellUBS AG
01.12.2014K+S SellDeutsche Bank AG
21.11.2014K+S UnderperformBernstein Research
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für K+S AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr K+S AG Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt fast 3 Prozent fester -- Dow schließt über 2 Prozent stärker -- Deutsche Bank vor Postbank-Verkauf? -- Daimler-Partner BYD verliert 50-Prozent -- United Internet, QSC im Fokus

Nike mit mehr Gewinn. Air France-KLM senkt Prognose erneut. Milliardendeal zwischen BASF und Gazprom geplatzt. Ölpreise geraten erneut unter Druck. IPO: Samsungs De-facto-Holding mit erfolgreichem Börsengang. sieht im kommenden Jahr deutliches Wachstum. Uralkali weitet Produktion aus. Zynga hofft auf Bugs Bunny & Co.
Wer hat die USA von Platz 1 verdrängt?

schaften der Welt

europa

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?