29.07.2013 10:52
Bewerten
 (4)

HSBC: K + S (Daily) - Reif für eine Erholung

Reif für eine Erholung
Der Umstand, dass die K+S-Aktie stark gefallen ist – seit Mitte Mai hat sich der Kursverfall von 35 EUR auf 25 EUR nochmals verschärft – ist als Einstiegskriterium zu wenig. Hinzu kommen muss eine Verbesserung der technischen Grundverfassung, und genau hier gibt es hoffnungsvolle Signale: So wurden auf Wochenbasis jüngst zwei „Hammer“ ausgebildet. Neben diesen Candlestickumkehrmustern fällt auf, dass die letzten beiden Wochentiefs auf fast identischem Niveau ausgebildet wurden, so dass zusätzlich ein „tweezer bottom“ entsteht. Als „Sahnehäubchen“ wurde das Mehrjahrestief vom Herbst 2008 bei 25,40 EUR temporär unterschritten, im Anschluss aber sofort wieder zurückerobert. Auf einen solchen Fehlausbruch folgt häufig ein dynamischer Erholungsimpuls, der durch zwei Faktoren begünstigt wird. Zum einen werden die o. g. „Hammer“ im Wochenbereich durch die äquivalenten Kursmuster im Tageschart untermauert, zum anderen haben RSI und MACD synchron neue Einstiegssignale generiert. Ersterer hat sogar einen Abwärtstrend im Verlauf des Oszillators gebrochen, was wir als Vorbote eines entsprechenden Trendbruchs im eigentlichen Chartverlauf (akt. bei 26,45 EUR) interpretieren, womit die Basis für eine Erholung in Richtung des Jahrestiefs von 2012 bei 30,14 EUR gelegt wäre.

K + S (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Nachrichten zu K+S AG

  • Relevant1
  • Alle2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Schlechte Aussichten?
Der Abwärtstrend des Düngemittelherstellers K+S setzt sich nach einer Abstufung der Deutschen Bank fort. Geringe Kaufkraft der Landwirte und die Sorge die Konsolidierung in der Branche verpasst zu haben, verdunkeln die Zukunftsaussichten für den Rohstoffkonzern.
06:42 Uhr
27.09.16

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu K+S AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10:21 UhrK+S Equal-WeightMorgan Stanley
26.09.2016K+S SellDeutsche Bank AG
16.09.2016K+S SellCitigroup Corp.
16.09.2016K+S ReduceHSBC
14.09.2016K+S HoldCommerzbank AG
14.09.2016K+S buyKepler Cheuvreux
07.09.2016K+S buyKepler Cheuvreux
01.09.2016K+S buyKepler Cheuvreux
01.09.2016K+S kaufenBankhaus Lampe KG
31.08.2016K+S buyBaader Wertpapierhandelsbank
10:21 UhrK+S Equal-WeightMorgan Stanley
14.09.2016K+S HoldCommerzbank AG
01.09.2016K+S HoldCommerzbank AG
30.08.2016K+S market-performBernstein Research
30.08.2016K+S HoldCommerzbank AG
26.09.2016K+S SellDeutsche Bank AG
16.09.2016K+S SellCitigroup Corp.
16.09.2016K+S ReduceHSBC
07.09.2016K+S SellUBS AG
31.08.2016K+S SellUBS AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für K+S AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX baut Gewinne deutlich aus -- Deutsche Bank-Chef: "Brauchen weder Staatshilfe noch Kapitalerhöhung" -- ifo-Chef Fuest warnt vor neuer Bankenkrise -- Nike im Fokus

Bayer arbeitet am Verkauf eigener Sparten. Deutsche Post will britischen Briefzusteller UK Mail übernehmen. Hella kommt glänzend ins neue Geschäftsjahr. EU-Kommissarin prüft nach VW-Skandal Wege für mehr Sammelklagen. RBS legt weiteren Hypothekenstreit in USA mit Milliardensumme bei. SpaceX-Chef Musk will den Mars kolonisieren.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Lohnt sich die Rente
Jetzt durchklicken
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?