03.01.2013 09:11
Bewerten
 (0)

HSBC: MSCI Emerging Markets (Monthly) - Investmentüberraschungen 2013

Investmentüberraschungen 2013
Der letzte Satz liefert die perfekte Steilvorlage für eine neue Rubrik, um die wir unseren traditionellen Jahresausblick erweitern möchten: Mögliche Investmentüberraschungen, die Anleger 2013 auf dem falschen Fuß erwischen könnten, deren Eintrittswahrscheinlichkeit wir aber bei über 50 % ansiedeln. In diesem Kontext sollten Anleger den japanischen Topix im Auge behalten, denn im Gegensatz zu vielen anderen Indizes mussten die japanischen Standardwerte 2012 nochmals ein neues Verlaufstief unterhalb des 2009er-Tiefs bei 698 Punkten verkraften. Das neue Tief bei 692 Punkten wurde aber sofort konterkariert, so dass ein klassischer Fehlausbruch auf der Unterseite zu Buche steht. Als zusätzliche Triebfeder könnten sich die positiven Divergenzen erweisen, die sowohl der RSI als auch der MACD signalisieren, wodurch gleichzeitig ein hoher Reifegrad der vorangegangenen Abwärtsbewegung angezeigt wird. Für den charttechnischen Befreiungsschlag sorgt nun möglicherweise der Bruch des seit Juli 2007 bestehenden Baissetrends (akt. bei 776 Punkten). Nachdruck verleiht dieser Einschätzung, dass es sich dabei um den Bruch der dritten Auffächerungslinie des Baissetrends seit 2007 handelt (siehe Chart unten).

MSCI Emerging Markets (Monthly)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Trading-Software

Für alle Chartsignal-Trader bietet finanzen.net einen einmaligen Service an:

  • Realtime-Chartsignale
  • Aktien vorm Ausbruch
  • Aussichtsreiche Signale
  • Aktuelle Trefferquoten
  • Handelsempfehlungen
  • Live Trading
Traderfox Video

Heute im Fokus

DAX fester -- Dow im Plus -- Merck-Mittel Avelumab erhält FDA Zulassung zur Behandlung von MCC -- Infineon-Aktie auf 15-Jahreshoch: Ausblick überzeugt -- Aumann, Deutsche Börse im Fokus

Reederei Hapag-Lloyd macht Verlust. Theranos verschenkt Aktien an Investoren - wenn die versprechen, nicht zu klagen. Fondsmanager weiterhin optimistisch für Aktien. Das läuft bei der Deutschen Bank falsch. LEONI-Aktie schließt Gap aus 2015. Russische Notenbank senkt Leitzins. Bundestag beschließt Pkw-Maut.

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Wertpapiers? Welcher der drei folgenden Risikoklassen würden Sie sich persönlich zuordnen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
CommerzbankCBK100
Infineon Technologies AG623100
Allianz840400
E.ON SEENAG99
SAP SE716460
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Nordex AGA0D655
Deutsche Telekom AG555750
BayerBAY001
BMW AG519000
Volkswagen St. (VW)766400