03.01.2013 09:11
Bewerten
 (0)

HSBC: MSCI Emerging Markets (Monthly) - Investmentüberraschungen 2013

Investmentüberraschungen 2013
Der letzte Satz liefert die perfekte Steilvorlage für eine neue Rubrik, um die wir unseren traditionellen Jahresausblick erweitern möchten: Mögliche Investmentüberraschungen, die Anleger 2013 auf dem falschen Fuß erwischen könnten, deren Eintrittswahrscheinlichkeit wir aber bei über 50 % ansiedeln. In diesem Kontext sollten Anleger den japanischen Topix im Auge behalten, denn im Gegensatz zu vielen anderen Indizes mussten die japanischen Standardwerte 2012 nochmals ein neues Verlaufstief unterhalb des 2009er-Tiefs bei 698 Punkten verkraften. Das neue Tief bei 692 Punkten wurde aber sofort konterkariert, so dass ein klassischer Fehlausbruch auf der Unterseite zu Buche steht. Als zusätzliche Triebfeder könnten sich die positiven Divergenzen erweisen, die sowohl der RSI als auch der MACD signalisieren, wodurch gleichzeitig ein hoher Reifegrad der vorangegangenen Abwärtsbewegung angezeigt wird. Für den charttechnischen Befreiungsschlag sorgt nun möglicherweise der Bruch des seit Juli 2007 bestehenden Baissetrends (akt. bei 776 Punkten). Nachdruck verleiht dieser Einschätzung, dass es sich dabei um den Bruch der dritten Auffächerungslinie des Baissetrends seit 2007 handelt (siehe Chart unten).

MSCI Emerging Markets (Monthly)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX stabil erwartet -- Asiens Börsen in Rot -- Deutsche-Bank-Chef: "Brauchen weder Staatshilfe noch Kapitalerhöhung" -- ifo-Chef Fuest warnt vor neuer Bankenkrise -- Nike im Fokus

Deutsche Post will britischen Briefzusteller UK Mail übernehmen. Hella kommt glänzend ins neue Geschäftsjahr. EU-Kommissarin prüft nach VW-Skandal Wege für mehr Sammelklagen. RBS legt weiteren Hypothekenstreit in USA mit Milliardensumme bei. SpaceX-Chef Musk will den Mars kolonisieren.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Lohnt sich die Rente
Jetzt durchklicken
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?