-->
15.11.2012 09:31
Bewerten
 (1)

HSBC: S&P 500® (Daily) - Hommage an W.D. Gann

Hommage an W.D. Gann
Im Anschluss an die Ausprägung eines Dreifachtopps hatte der S&P500 zuletzt mit Kursrückgängen zu kämpfen. Die gute Nachricht ist an dieser Stelle, dass das rechnerische Abschlagspotential aus diesem Umkehrmuster von rund 50 Punkten inzwischen längst ausgeschöpft wurde. Doch nicht nur dieser Umstand macht aktuell Mut. Auch die Methoden, die auf W.D. Gann zurückgehen, legen aktuell die Ausbildung eines zyklischen Tiefs nahe. Da die Gann-Theorie an dieser Stelle normalerweise nicht den ganz großen Raum einnimmt, wollen wir heute im Rahmen eines kleinen „Specials“ auf diese Thematik eingehen. Gemäß der Lehre von Gann müssen Preis und Zeit stets im Einklang zueinander stehen. Genau diesem Grundprinzip scheinen die amerikanischen Standardwerte derzeit zu gehorchen. Zweifelsfrei definiert beispielsweise das Tief von Anfang Oktober 2011 bei 1.075 Punkten ein wichtiges Markttief. Unterstellt man – wie Gann es vereinfachend tat –, dass jeder Monat 30 Tage hat, so vergingen fast punktgenau 180 Tage bis zum Hoch von Anfang April 2012 bei 1.422 Punkten. Weitere 60 Tage zogen ins Land, ehe Anfang Juni bei 1.267 Punkten die Basis für die dynamische Sommerrally gelegt wurde (für weitere Verhältnisse siehe Chart).

S&P 500® (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Ausgewählte Hebelprodukte

(Anzeige)
 TypKOHebelBid/AskWKN
2.181
2.375,010,10
1,88
/
1,87
TD6EC1
2.350,011,48
1,66
/
1,65
TD6A7S
2.250,025,03
0,74
/
0,73
TD6A7R
2.100,027,16
0,75
/
0,74
TD6EBU
2.025,014,27
1,39
/
1,38
TD6CE0
1.950,09,35
2,10
/
2,09
TD6A7K
Verantwortlich für diese Anzeige ist HSBC Trinkaus & Burkhardt AG.
Die Wertpapierprospekte erhalten Sie über www.hsbc-zertifikate.de.
aktualisieren
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt -- Dow startet fester -- Mächtige Spionage-Software für Apple iPhones entdeckt -- STADA-Chef verspricht Aktionären Veränderung -- VW-Vergleichsangebot kommt bei US-Kunden gut an

US-Wirtschaft wächst etwas weniger als bislang ermittelt. Bundesbank: Banken drohen schärfere Regeln für riskante Geschäfte. Lufthansa-Chef: Lösen Tarifkonflikt mit Piloten in diesem Jahr. VW-Betriebsrat - Beteiligung an Zulieferern mögliche Lehre aus Streit.
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Welcher Darsteller verdient am meisten?
Welcher Verein hat die meisten Meistertitel?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung will die Bevölkerung wieder zur Vorratshaltung animieren, damit sie sich im Falle schwerer Katastrophen oder eines bewaffneten Angriffs vorübergehend selbst versorgen kann. Panikmache oder begründet?
-->