15.11.2012 09:33
Bewerten
 (1)

HSBC: S&P 500® (Daily) - Hommage an W.D. Gann – zum Zweiten!

Hommage an W.D. Gann – zum Zweiten!
Dank dieser zeitlichen Abfolge ist eine Basisannahme der Gann-Theorie erfüllt, wonach sich Preisbewegungen auf der Zeitachse durch Drittelung und Achtelung sowie den entsprechenden Vielfachen bzw. Verhältnissen der Zykluslänge von 360 Tagen erklären lassen. Am aktuellen Rand fällt auf, dass erneut exakt 60 Tage seit dem bisherigen Jahreshoch vom 14. September bei 1.475 Punkten vergangenen sind. Die Voraussetzungen für einen potentiellen Marktwendepunkt sind also gegeben. Allerdings ist der Markt erst dann in der Balance, wenn Preis und Zeit in einem harmonischen Verhältnis zueinander stehen. Das scheint in der aktuellen Chartkonstellation der Fall zu sein: Das jüngste Tief bei 1.353 Punkten ist rund 90 Punkte oberhalb des Junitiefs anzusiedeln und auch die jüngste Atempause seit dem o. g. Jahreshoch brachte (bisher) eine Korrektur um gut 120 Punkte, so dass derzeit auf der Preisachse ein ähnlicher Gleichklang wie auf der Zeitschiene vorliegt. Per Saldo ist also eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für eine untere Umkehr beim S&P 500 gegeben. Um zu einer „sicheren“ Prognose zu gelangen, sollen im nächsten Schritt noch andere Verfahren der Technischen Analyse herangezogen werden.

S&P 500® (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Artikel empfehlen?

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlust -- Dow Jones im Minus -- Kommt Apples neues iPhone früher als erwartet? -- Ifo-Geschäftsklima sinkt erstmals seit sieben Monaten -- Deutsche Bank im Fokus

US-Anleihen: Überwiegend schwächer nach Verbraucherpreisen und Yellen-Aussagen. Kein Ende der Debatte über Kohleabgabe in Sicht. Wintershall soll Interesse an Öl- und Gasassets in Libyen haben. Erneuter Streik der Amazon-Mitarbeiter in Leipzig. Fed-Chefin Yellen hält sich bei Zinswende weiter bedeckt. Bayer-Chef will Staatsgelder für Antibiotika-Forschung. IPO: Niederlande bringen verstaatlichte Bank ABN Amro an die Börse. EnBW will Windenergiefirma Prokon für 550 Millionen Euro übernehmen.
Titans

Diese Städte stellen die attraktivsten Märkte in Europa dar.

Diese Firmen zahlen Amerikas höchste Gehälter

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger spricht sich für die Abschaffung des Bargelds aus. Was halten Sie von diesem Vorschlag?