02.01.2013 09:37
Bewerten
 (0)

HSBC: S&P 500® (Monthly) - Die Mutter aller Aufwärtstrends

Die Mutter aller Aufwärtstrends
Logischerweise darf an dieser Stelle der Blick auf die amerikanischen Indizes nicht fehlen. Der nebenstehende Chart zeigt den langfristigen Basisaufwärtstrend des S&P 500 seit 1932. Gemäß der obersten Maxime der technischen Analyse, dem klassischen „the trend is your friend“, handelt es sich bei diesem Chartverlauf also um einen weiteren Mutmacher. Das langfristige Bild verdeutlicht allerdings auch, dass der Ausbruch aus der „Mutter aller Aufwärtstrendkanäle“ Ende der 1990er-Jahre eine Übertreibung darstellte. Seither befinden sich die amerikanischen Standardwerte übergeordnet im Korrekturmodus, um die Überhitzung in der Spätphase der Neunziger im Rahmen einer breitgefassten Schiebezone auszukonsolidieren. Die obere Kanalbegrenzung (akt. bei 2.242 Punkten) wurde sogar im Jahr 2007 nochmals einem Stresstest unterzogen. Die beiden Hochpunkte von 2000 und 2007 bei 1.553/76 Punkten liegen eng beieinander, so dass sich auf diesem Niveau der ultimative „Deckel“ ergibt. Interessant ist aber auch das Tief vom März 2009 bei 667 Punkten, das kurzfristig ein Herausfallen aus der angeführten Tradingrange brachte. Da dem S&P 500 aber die sofortige Rückkehr in die Schiebezone gelang, ist das vorherige Abrutschen als Fehlausbruch nach unten zu klassifizieren.

S&P 500® (Monthly)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Artikel empfehlen?
Kostenlosen Report anfordern

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Plus -- US-Börsen schließen rot -- Apple-Aktie legt nach deutlichem Gewinnplus zu -- Commerzbank mit überraschendem Gewinnsprung -- VW, Deutsche Bank, Nokia, Apple im Fokus

Griechenland kommt Gläubigern entgegen. United Internet baut Anteil an Drillisch auf 20,7 Prozent aus. Wirecard legt deutlich zu. Sinn: Chance für Grexit 50:50. Commerzbank will mit Kapitalerhöhung 1,4 Milliarden Euro einsammeln. Klaus Schäfer wird Chef der neuen E.ON-Gesellschaft namens Uniper. VW vor großen Weichenstellungen - bleibt Piëch Eigner?. Russischer Oligarch lässt mit Klage gegen RWE nicht locker. olarworld schreibt rote Zahlen.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die schlechtesten Index-Performer

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

VW-Patriarch Piëch legt sein Aufsichtsratsmandat nieder. Hätten Sie damit gerechnet?