07.08.2013 09:51
Bewerten
 (0)

HSBC: STOXX 50® (Weekly) - Günstige Voraussetzungen

Günstige Voraussetzungen
Die 200-Wochen-Linie (akt. bei 2.512 Punkten) hatte sich zuletzt als „Retter in der Not“ herausgestellt und den STOXX Europe 50 zur Umkehr gezwungen. Dank des anschließenden Hausseimpulses kann der Sturz unter den Aufwärtstrend seit September 2011 (akt. bei 2.640 Punkten) per Saldo als Fehlausbruch abgehakt werden, wodurch die Perspektiven wieder deutlich freundlicher sind. Mittlerweile hat das Aktienbarometer sogar eine gute Chance, die günstige Ausgangslage abzurunden. Notwendig ist dafür der Sprung über die Kombination aus dem Jahreshoch 2011 und dem Hoch vom Mai 2013 bei 2.780 Punkten bzw. 2.845 Punkten. Im Erfolgsfall wäre eine große, wenngleich nicht ganz idealtypische Bodenbildung abgeschlossen, die für neuen Rückenwind sorgen und dem STOXX Europe 50 die Türen für Notierungen von mehr als 3.000 Punkten öffnen dürfte. Oberhalb dieser Marken ist die nächste Anlaufmarke sogar erst in Form des Jahrestiefs 2006 bei 3.183 Punkten zu finden. Die technischen Indikatoren spielen das angedeutete Aufwärtsszenario mit: Auf Wochenbasis weist der Stochastik bereits ein neues Einstiegssignal auf, und der MACD ist dabei, diesem Beispiel zu folgen. Anleger dürfen sich damit mittelfristig wohl auf weitere Kursgewinne freuen.

STOXX 50® (Weekly)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX legt zu -- Dow leichter -- Fusionsfantasie lässt Potash-Aktie steigen -- Apple soll bis zu 13 Milliarden Euro Steuern nachzahlen -- VW-Chef: Lieferstreit hat Folgen -- GAZPROM, Evonik im Fokus

Lufthansa-Aktie kann sich wohl im DAX halten - S&T im TecDax erwartet. So witzig nimmt Microsoft Apples MacBook Air aufs Korn. Wen nehmen aktivistische Investoren nach STADA ins Visier? Wirecard-Aktie legt nach Analystenlob kräftig zu. Sprit-Skandal bei Mitsubishi weitet sich aus.
Diese deutschen Krankenkassen sind beliebt
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Apples iPhone 7 steht vor der Tür. Kaufen Sie sich das neue Modell?