10.12.2012 09:27
Bewerten
 (0)

HSBC: STOXX® 600 Banks (Weekly) - Befreiungsschlag gelungen?

Befreiungsschlag gelungen?
Der Chart des Stoxx Europe 600 Banks zählt u. E. zu den entscheidenden Schrittmachern der weiteren Aktienmarktentwicklung. Nach dem Bruch des übergeordneten Abwärtstrends seit 2007 (akt. bei 141 Punkten) wurde zum Wochenschluss nun möglicherweise das letzte fehlende Mosaiksteinchen für eine nachhaltige Wende zum Besseren hinzugefügt. Als solches definieren wir einen nachhaltigen Anstieg über das bisherige Jahreshoch bei 161 Punkten, wodurch gleichzeitig ein multipler Doppelboden (siehe Chart) komplettiert würde. Rückenwind bekommt der skizzierte Befreiungsschlag durch die Trendfolger MACD und Aroon, die in allen von uns betrachteten Zeitebenen (Tag, Woche, Monat) „à la long“ positioniert sind, sowie durch die gegenwärtige Candlestickkonstellation im Quartalsbereich, welche die Chance auf eine Bodenbildung unterstreicht. Aus der Höhe der unteren Umkehr lässt sich im Erfolgsfall ein rechnerisches Anschlusspotential bis rund 200 Punkte ableiten, so dass das wichtige 2010er-Tief bei 183 Punkten dann nur eine Durchgangsstation auf dem Weg nach Norden darstellen dürfte. Um die gute Ausgangslage nicht zu gefährden, gilt es fortan, nicht mehr unter die Kombination aus der 38-Wochen-Linie (akt. bei 142 Punkten) und dem o. g. alten Baissetrend zurückzufallen.


STOXX® 600 Banks (Weekly)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinn -- US-Börsen im Plus -- Fed reduziert Anleihekäufe -- adidas-Aktie steigt nach Gerücht zu Hedgefonds-Einstieg -- Apple, Deutsche Bank im Fokus

Yellen findet schwache Wirtschaft in Europa gefährlich. US-Gewerkschaft UAW startet neuen Anlauf bei Volkswagen. Euro gibt etwas nach. Apple stellt nächste iPad-Generation vor. Zalando will bis zu 633 Millionen Euro einnehmen. IPO: Scout24 prüft Börsengang. Gazprom verringert Gaslieferung in die Slowakei.
Welche US-Aktien könnten zum Jahresende hin steigen?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

Die Fluglinien mit den zufriedensten Passagieren

mehr Top Rankings
Nach Keynote: Kaufen Sie sich die neuen Apple Produkte?