-->
14.03.2013 10:50
Bewerten
 (0)

HSBC: Salzgitter (Weekly) - Hopp oder topp!

Hopp oder topp!
Als nicht nachhaltig hat sich bisher der Spurt der Salzgitter-Aktie über den Abwärtstrend seit Mai 2008 (akt. bei 36,09 EUR) erwiesen. Vielmehr hat der Rückschlag zu Jahresbeginn den Stahltitel wieder unter die angeführte Trendlinie gedrückt. Wenngleich die letzten sechs Wochenkerzen – allesamt auf ähnlichem Niveau ausgeprägt – die Möglichkeit einer Stabilisierung andeuten, so gilt es aus technischer Sicht dennoch zwingend, die Kombination aus dem bisherigen Jahrestief bei 34,29 EUR, der 50%-Korrektur der Kurserholung seit Ende Juli 2012 (ebenfalls bei 34,29 EUR) sowie der 38-Wochen-Linie (akt. bei 33,88 EUR) zu verteidigen. Ansonsten droht dem Papier eine weitere Abwärtswelle, inklusive eines Wiedersehens mit dem Tief vom September 2011 bei 32,43 EUR bzw. des flachen Erholungstrends seit Sommer 2012 (akt. bei 32,20 EUR). Um die Perspektiven der Aktie dagegen wieder zu verbessern, ist ein Anstieg über das jüngste Verlaufshoch sowie das Tief vom November 2008 bei 37,59/80 EUR vonnöten. Da im Erfolgsfall auch der o. g. langfristige Abwärtstrend endgültig zu den Akten gelegt wäre, könnte dieser Befreiungsschlag „dem Spiel tatsächlich die entscheidende Wende“ geben.

Salzgitter (Weekly)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Nachrichten zu Salzgitter

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Salzgitter

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.08.2016Salzgitter UnderweightBarclays Capital
22.08.2016Salzgitter HoldKepler Cheuvreux
18.08.2016Salzgitter Equal-WeightMorgan Stanley
17.08.2016Salzgitter buyDeutsche Bank AG
16.08.2016Salzgitter OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
17.08.2016Salzgitter buyDeutsche Bank AG
16.08.2016Salzgitter OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
11.08.2016Salzgitter kaufenBankhaus Lampe KG
11.08.2016Salzgitter buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.08.2016Salzgitter buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.08.2016Salzgitter HoldKepler Cheuvreux
18.08.2016Salzgitter Equal-WeightMorgan Stanley
15.08.2016Salzgitter HaltenDZ BANK
11.08.2016Salzgitter HoldWarburg Research
11.08.2016Salzgitter NeutralBNP PARIBAS
23.08.2016Salzgitter UnderweightBarclays Capital
12.08.2016Salzgitter ReduceCommerzbank AG
11.08.2016Salzgitter UnderweightBarclays Capital
10.08.2016Salzgitter Strong SellS&P Capital IQ
10.08.2016Salzgitter ReduceCommerzbank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Salzgitter nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX vorbörslich schwächer -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Tesla rüstet Spitzenmodelle mit größeren Batterien auf -- VW strebt Vergleich mit US-Bundesstaaten im Abgas-Skandal an

Qantas meldet Rekordgewinn. Deutsche Wirtschaft wächst dank Außenhandel. Euro fällt wieder unter 1,13 Dollar. Ölpreise geben wieder nach. Streit zwischen VW und Prevent-Gruppe geht in Brasilien weiter.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die Top 10
Diese Marken kommen in Deutschland gut an

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung will die Bevölkerung wieder zur Vorratshaltung animieren, damit sie sich im Falle schwerer Katastrophen oder eines bewaffneten Angriffs vorübergehend selbst versorgen kann. Panikmache oder begründet?
-->