08.01.2013 08:25
Bewerten
 (0)

HSBC: Silber (Quarterly) - Riesige Untertassenformation?

Riesige Untertassenformation?
Blickt man bezüglich des Silberpreises in die ganz „große Glaskugel“, so drängt sich langfristig auf Sicht der nächsten drei bis fünf Jahre die Frage auf, ob die beiden Kursspitzen von 1980 und 2011 bei rund 50 USD zusammen mit der dazwischen liegenden Kursaktivität nicht eine riesige Untertassenformation bilden (siehe Chart). Eine Grundannahme der Technischen Analyse geht davon aus, dass sich die Geschichte zwar nicht eins zu eins wiederholt, sie sich aber am Ende aller Tage zumindest reimt. In diesem Zusammenhang sei an die „kleinere“ Untertasse von 1983 bis ins Jahr 2007 erinnert, die seinerzeit die Silberrally bis rund 50 USD zusätzlich befeuerte. Allerdings haben solche „rounding bottom“-Formationen eine unschöne Angewohnheit: Sie neigen regelmäßig dazu vor dem Abschluss des Tassenmusters nochmals einen Henkel auszuprägen. Der Rückschlag des Jahres 2008 sorgte beim kleineren Pendant exakt für die Ausprägung dieses Phänomens. Sollte sich die Geschichte tatsächlich reimen, dann entstünde beim Silber oberhalb der beiden Hochs bei rund 50 USD nochmals ein prozyklisches Kaufsignal, denn aus der Höhe der dann geschlossenen Untertassen ließen sich langfristig knapp dreistellige Notierungen rechtfertigen.

Silber (Quarterly)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Ausgewählte Hebelprodukte

(Anzeige)
 TypKOHebelBid/AskWKN
 18,3510,24
1,53
/
1,51
TD74RY
17,8514,36
1,07
/
1,05
TD74RW
17,3523,02
0,60
/
0,58
TD76BV
16,1726,61
0,58
/
0,56
TD6Z28
15,4413,07
0,13
/
0,12
TD6TSR
14,568,24
0,21
/
0,19
TD6Z27
Verantwortlich für diese Anzeige ist HSBC Trinkaus & Burkhardt AG.
Die Wertpapierprospekte erhalten Sie über www.hsbc-zertifikate.de.
aktualisieren
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Zuwachs -- Wall Street schließt grün -- Italiener lehnen Verfassungsreform ab, Renzi tritt zurück - droht nun die Krise? -- AIXTRON, Deutsche Bank, Volkswagen im Fokus

Fed lässt Kurs unter künftigem US-Präsidenten Trump offen. Opec erwartet anziehende Ölnachfrage. Jill Steins Recount-Offensive gerät ins Stocken - Wie eng kann es für Trump noch werden?. BASF, LANXESS, Covestro: Chemiewerte profitieren von positiver Merrill-Studie. EZB dürfte Ankaufprogramm verlängern.
Hobby zum Beruf
Jetzt durchklicken
Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Jetzt durchklicken
Wo leben die meisten Milliardäre?
Jetzt durchklicken
Die glücklichsten Länder der Welt
Jetzt durchklicken
Von diesen Schnellrestaurants sind die Deutschen begeistert
Jetzt durchklicken
So wurden Steuergelder verschwendet
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Folgen erwarten sie aus dem "No" der Italiener zur Verfassungsreform?