08.01.2013 08:24
Bewerten
 (0)

HSBC: Silber (Weekly) - 26 USD-Marke – eine beinharte Unterstützung

26 USD-Marke – eine beinharte Unterstützung
Das Phänomen der „inside candles“ scheint derzeit wirklich allgegenwärtig zu sein! Um analog zum Gold auch beim Silberpreis zunächst mit der Risikobetrachtung zu beginnen, liefert der Halbjahreschart erneut eine wichtige Hilfestellung. Schließlich lagen die Tiefs der letzten vier Halbjahreskerzen allesamt zwischen 26,46 USD und 26,04 USD. Unterstrichen wird die Bedeutung dieser Bastion durch das 50%-Fibonacci-Retracement der gesamten Aufwärtsbewegung seit Dezember 2001 (26,78 USD) sowie die 200-Wochen-Linie (akt. bei 25,74 USD). Um eine Auflösung der oben beschriebenen „inside“-Muster zu verhindern, gilt es also fortan, diese Bastion nicht mehr zu unterschreiten, was die genannte Haltezone als Katastrophenstopp für das Jahr 2013 prädestiniert! Abseits dieser Risikobetrachtung gestaltet sich die Kursentwicklung seit September 2011 aber durchaus konstruktiv. Wenngleich sich der Silberpreis derzeit – analog zum „großen Bruder“ – in einer seitlichen Schiebezone zwischen den o. g. Schlüsselunterstützungen bei rund 26 USD auf der Unter- und den letzten Hochpunkten bei gut 35 USD auf der Oberseite befindet, so spricht die zuvor aufgelöste „bullishe“ Flagge letztlich doch eher für einen Ausbruch nach oben (siehe Chart).

Silber (Weekly)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Artikel empfehlen?

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX mit Gewinn -- Dow leicht schwächer -- SAP-Aktie springt auf 15-Jahreshoch -- Teva will Mylan in feindlicher Übernahme schlucken - Möglicher Pharma-Megadeal -- IBM im Fokus

Verizon trotzt Preiskampf im Mobilfunk - Gewinn überrascht positiv. United Technologies kommt trotz Dollarstärke glimpflich davon. ZEW-Konjunkturerwartungen trüben sich überraschend ein. BASF-Konkurrent Dupont bekommt starken Dollar zu spüren.
Wer liegt 2015 vorne?

In welchem Land gibt es die höchsten Ausschüttungen?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Die Lokführergewerkschaft GDL hat nach den gescheiterten Tarifgesprächen am Sonntag offiziell beschlossen, erneut zu streiken. Haben Sie dafür Verständnis?