16.11.2012 09:19
Bewerten
 (0)

HSBC: Stoxx Europe 600 (Weekly) - Schiebezone aus dem Lehrbuch

Schiebezone aus dem Lehrbuch
Seit dem Hoch von Mitte September bei 277 Punkten tritt der Stoxx Europe 600 auf der Stelle. Da aber auch auf der Unterseite kein nennenswertes Terrain preisgegeben werden musste, hat sich per Saldo eine klassische Schiebezone ausgeprägt. In einer solchen Konstellation sollten sich Anleger prozyklisch positionieren: Damit neuer Schwung aufkommt, ist auf der Oberseite ein Spurt auf ein neues Jahreshoch jenseits von 277 Punkten vonnöten. Im Erfolgsfall stecken das Jahreshoch aus dem Vorjahr bzw. das Hoch vom August 2008 bei 292/94 Punkten die nächste Anlaufzone ab. Die quantitativen Indikatoren mahnen derzeit allerdings davor, dass die Risiken auf der Unterseite zugenommen haben. Schließlich ist der RSI jüngst nach unten abgekippt, und auch der trendfolgende MACD quittiert das jüngste „auf der Stelle treten“ mit einem frischen Verkaufssignal. Vor diesem Hintergrund gilt es, einen Wochenschlusskurs unterhalb von 267 Punkten – gleichbedeutend mit einer „bearishen“ Auflösung der o. g. Tradingrange – unbedingt zu verhindern. Ansonsten bildet erst die Kreuzunterstützung aus dem Aufwärtstrend seit Herbst 2011, dem ehemaligen Baissetrend seit Sommer 2007 sowie der 200-Wochen-Linie (akt. bei 250/49/48 Punkten) die nächste wirklich markante Auffangzone.


Stoxx Europe 600 (Weekly)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt unbewegt -- Dow Jones in der Gewinnzone -- Alibaba-Aktie bricht Rekorde bei Börsenstart - Schlusskurs über Erstnotiz -- SAP-Aktie am DAX-Ende -- Siemens, Solon, Daimler im Fokus

Euro in New York schwach. Siemens erhält Großauftrag. TUI halbiert Anleihevolumen. Renova beteiligt sich auch an Dresser-Rand. Android-Smartphones bekommen Verschlüsselung als Standard. Stühlerücken im Celesio-Vorstand. S&P: MaterialScience-Börsengang ohne Auswirkung auf Bayer-Rating. Apple startet Verkauf der neuen iPhones.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche US-Aktien könnten zum Jahresende hin steigen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

Die Fluglinien mit den zufriedensten Passagieren

mehr Top Rankings
Milliarden IPO: Kaufen Sie sich Alibaba-Aktien oder andere Produkte auf Alibaba?