09.01.2013 08:42
Bewerten
 (0)

HSBC: US-T-Bond-Future (Monthly) - Sell-Trigger bei 144 05/32

Sell-Trigger bei 144 05/32
Die Identifizierung einer historisch überhitzten Situation ist das Eine, eine ganz andere Sache ist aber das Herausarbeiten eines Verkaufssignalgebers, bei dessen Unterschreiten sich die aufgestaute Extremkonstellation tatsächlich entlädt. Dem Techniker sind an dieser Stelle bis zur Ausprägung einer oberen Umkehrformation die Hände gebunden! In Bezug auf den US-T-Bond-Future würde ein Unterschreiten der wichtige Haltezone aus der 200-Tages-Linie (akt. bei 147 08/32) und dem ehemaligen Rekordhoch bei exakt 147 00/32 für einen ersten Warnschuss vor den Bug der Bullen sorgen. Für den Abschluss eines Doppeltopps und damit das aus technischer Sicht geforderte Trendwendemuster ist allerdings ein Abgleiten unter das Tief von Mitte September bei 144 05/32 vonnöten. Zu Jahresbeginn 2013 dürften die angeführten Unterstützungen indes zunächst Bestand haben. Im weiteren Jahresverlauf steigt jedoch die Wahrscheinlichkeit für den Abschluss einer oberen Umkehr. Aus der Höhe des angeführten Doppeltopps ließe sich bei einer negativen Weichenstellung ein kalkulatorisches Abschlagspotential von rund neun „Big Figures“ ableiten, was wiederum sehr gut mit den verschiedenen Hoch- und Tiefpunkten bei rund 135 harmoniert.

US-T-Bond-Future (Monthly)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- Wall Street grün -- Apple gibt Termin für Keynnote bekannt -- STADA-Aufsichtsratschef muss gehen -- RWE-Tochter Innogy kauft Solarfirma -- Amazon im Fokus

Zahlreiche Bürger spüren VW-Krise im eigenen Geldbeutel. Weizen so billig wie seit 10 Jahren nicht. Koffein fürs Portfolio - Wie investiert man eigentlich in Kaffee? Keiner will mehr der Allerbeste sein: Nintendo springen 15 Millionen Nutzer bei Pokémon Go ab. Bundestags-Experte zu VW-Skandal: "Alle Hersteller" haben manipuliert - und die Regierung wusste es.
Diese deutschen Krankenkassen sind beliebt
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Apples iPhone 7 steht vor der Tür. Kaufen Sie sich das neue Modell?