30.01.2013 09:52
Bewerten
 (0)

HSBC: US-T-Bond-Future (Weekly) - Alle Dämme gebrochen

Alle Dämme gebrochen
Mit dem Abschluss einer oberen Umkehr drohen die Perspektiven beim US-T-Bond-Future kräftig zu verhageln: Nachdem der Angriff auf die horizontalen Widerstände im Bereich von rund 146 ½ zuletzt im Sande verlaufen ist, ergriffen die Bären ihre Chance und führten das Rentenbarometer unter die wichtige Haltemarke in Form des markanten zyklischen Tiefs vom September 2012 bei 144 05/32. Nur eine zeitnahe Rückeroberung dieser Marke kann nun Schlimmeres verhindern. Schließlich birgt das unterhalb des o. g. Tiefs abgeschlossene Doppeltop ein sattes Abschlagspotential von rund 9 „big figures“. In Richtung Süden dürfte sich zwar zunächst noch das 2008er-Hoch bei 142 31/32 zusammen mit der 90-Wochen-Linie (akt. bei 142 18/32) in den Weg stellen, im Anschluss können aber nur noch „untergeordnete“ Tiefpunkte im Bereich von gut 140 ein perspektivisches Wiedersehen mit der Unterstützungszone aus dem Jahreshoch 2010 und dem Jahrestief 2012 zwischen 136 31/32 und 136 12/32 verhindern. Die technischen Indikatoren schlagen sich ebenfalls auf die Seite der Bären: Sowohl auf Wochen- als auch auf Tagesbasis dominieren die Ausstiegssignale.

US-T-Bond-Future (Weekly)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Verlust -- Dow schließt im Plus -- Tsipras will Übergangsfinanzierung -- Kein neues Sparkonzept aus Griechenland -- ProSieben, Axel Springer, Airbus, Samsung im Fokus

Tsipras will Übergangsfinanzierung durch Gläubiger. Eurogruppe will laut Tsakalotos Athen neue Chance geben. Deutsche Bank findet Postbank-Aktionäre mit 35,05 Euro pro Stück ab. Börsengang soll German Startups Group 62 Millionen Euro bringen. Fitch: Griechen rutschen von Peripherie zum Ausgang. SGL stellt Stammgeschäft neu auf.
Wer waren die Aktienstars des deutschen Technologieindex?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Griechenlands Finanzminister Varoufakis tritt zurück. Glauben Sie, dass nun eine Einigung im Schuldenstreit näher rückt?