28.02.2013 10:04
Bewerten
 (0)

HSBC: Yahoo! (Monthly) - Gelungener Befreiungsschlag

Gelungener Befreiungsschlag
Lange hatte eine erfolgreiche Bodenbildung auf sich warten lassen. Umso bemerkenswerter ist, dass nach dem Bruch des Baissetrends seit Januar 2006 (akt. bei 16,01 USD) mit dem Sprung über die horizontalen Hürden zwischen 18,84 USD und 19,12 USD nun die mehrjährige untere Umkehr seit 2009 gelang. Unter charttechnischen Gesichtspunkten dürften damit die Weichen für eine bessere Zukunft gestellt worden sein, zumal auch die quantitativen Indikatoren derzeit freundlich zu interpretieren sind. So steigen inzwischen sowohl die 200-Tages- als auch die 200-Wochen-Linie (akt. bei 17,12 bzw. 15,97 USD) wieder an. Parallel dazu dokumentieren die Trendfolger MACD und Aroon einen intakten Aufwärtstrend. Ein erstes Etappenziel auf der Oberseite stellt das 38,2%-Fibonacci-Retracement der gesamten Abwärtsbewegung seit Anfang 2006 (22,20 USD) dar, bevor die Aktie bereits die Parallele (akt. bei 23,80 USD) zum Erholungstrend seit November 2008 ins Visier nehmen dürfte. Um die beschriebene Bodenbildung nicht zu gefährden, gilt es im Umkehrschluss die o. g. Ausbruchsmarken bei rund 19 USD nicht mehr zu unterschreiten.

Yahoo! (Monthly)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Nachrichten zu Yahoo Inc

  • Relevant9
  • Alle9
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Yahoo Inc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
04.02.2016Yahoo buyCitigroup Corp.
03.02.2016Yahoo OutperformMacquarie Research
03.02.2016Yahoo NeutralCredit Suisse Group
03.02.2016Yahoo OutperformBernstein Research
03.02.2016Yahoo overweightMorgan Stanley
04.02.2016Yahoo buyCitigroup Corp.
03.02.2016Yahoo OutperformMacquarie Research
03.02.2016Yahoo OutperformBernstein Research
03.02.2016Yahoo overweightMorgan Stanley
03.02.2016Yahoo overweightJP Morgan Chase & Co.
03.02.2016Yahoo NeutralCredit Suisse Group
03.02.2016Yahoo Sector PerformRobert W. Baird & Co. Incorporated
03.02.2016Yahoo NeutralGoldman Sachs Group Inc.
03.02.2016Yahoo NeutralNomura
14.01.2016Yahoo NeutralCredit Suisse Group
26.01.2012Yahoo sellGoldman Sachs Group Inc.
16.12.2011Yahoo sellGoldman Sachs Group Inc.
27.03.2009Yahoo! neues KurszielThomas Weisel Partners LLC
23.12.2008Yahoo! underweightThomas Weisel Partners LLC
15.10.2008Yahoo! underperformFriedman, Billings, Ramsey Group, Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Yahoo Inc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- Wall Street dreht ins Plus -- Deutsche Bank betont Zahlungsfähigkeit -- Lufthansa-Aktie: Zika-Virus und unsichere Weltwirtschaft belasten -- TUI, Henkel im Fokus

Deutsche Bank erwägt wohl miliardenschweren Anleihenrückkauf - Aktie steigt. Daimler ruft 840.000 Wagen wegen Airbags in den USA zurück. Weidmann: EZB wird wegen Öl wohl Inflationsprognose senken. Sparkurs hilft Coca-Cola-Gewinn auf die Sprünge. Aktieninstituts-Chefin: Einbruch beim DAX kein Grund zur Panik. Energie-Agentur erwartet 2016 keine Stabilisierung der Ölmärkte. Fast 200 Millionen Dollar schweres Aktien-Geschenk für Google-Chef. Brain beim Börsendebüt unter Druck.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten
Wieviel verdient man in den einzelnen Bundesländern?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?