26.02.2009 11:57
Bewerten
 (0)

Häuserpreise in Großbritannien im Februar rückläufig

London (aktiencheck.de AG) - Die Häuserpreise in Großbritannien haben sich im Februar deutlich verbilligt.

Laut einer am Donnerstag veröffentlichten Pressemitteilung der britischen Nationwide Building Society sanken die Häuserpreise in Großbritannien im Februar im Vergleich zum Vormonat um 1,8 Prozent. Gegenüber dem Vorjahreswert wurde ein Minus von 17,6 Prozent ausgewiesen.

Der Durchschnittspreis für ein Haus lag im Berichtsmonat bei 147.746 Britischen Pfund (GBP), nachdem der Durchschnittspreis im vergleichbaren Vorjahresmonat bei 179.358 GBP gelegen hatte. (26.02.2009/ac/n/m)

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX nach Rekord im Minus -- Dow gibt ab -- Heidelberger Druck nach Zukauf an SDAX-Spitze -- Ukraine: Notenbank hebt Leitzins drastisch an -- Apple, RWE, Merck im Fokus

Air Berlin kündigt Umbau und Billigtarif an. BMW-Chef kündigt weiteren Absatzrekord in 2015 an. Schweizer Wirtschaft wächst Ende 2014 doppelt so stark wie erwartet. Deutsche Finanzexperten halten Grexit für immer wahrscheinlicher. Homag nach Übernahme von Stiles mit Umsatzrekord. Munich Re übernimmt britische Photovoltaik-Anlagen.
Wer besitzt wieviel Vermögen?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Die EU will den Verbrauch von Plastiktüten begrenzen. Unterstützen Sie solche Pläne?