04.07.2012 10:55
Bewerten
 (2)

Diese Aktien brachten im ersten Halbjahr Feuer ins Depot

Halbjahres-Tops
Bilanz nach 6 Monaten: Trotz hoher Unsicherheit an den Finanzmärkten gab es im ersten Halbjahr durchaus auch Gewinner. Wer diese Aktien im Depot hatte, kann sich über kräftige Zuwächse freuen.
110 Unternehmen sind im HDAX, dem Index der DAX, TecDAX und MDAX zusammenfasst, gelistet. Die größten Börsengewinner des ersten Halbjahres haben wir für Sie zusammengefasst.


PS: Zu den größten Enttäuschungen des ersten Halbjahres hier entlang.

 

Platz 15: Fuchs Petrolub AG

Fuchs Petrolub ist mit einem Angebot von mehreren Tausend Schmierstoffen der weltweit größte unabhängige Anbieter auf diesem Gebiet. Mit einem Plus im ersten Halbjahr in Höhe von 23,91 % belegt die Aktie von Fuchs Petrolub den fünfzehnten Rang.

Bildquellen: istock/ Nick M. Do

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX geht tiefrot ins Wochenende -- US-Börsen schließen schwächer -- Carl Icahn steigt bei Apple aus -- Öl- und Gaspreise belasten BASF -- LinkedIn, Postbank, PUMA im Fokus

S&P droht Großbritannien mit Herabstufung. Annäherung im Tarifstreit um den öffentlichen Dienst. Moody's senkt Ausblick für MTU-Rating. Singapur wird neuer Großaktionär bei alstria. Eurokurs legt Höhenflug hing. Medivation lehnt Milliarden-Offerte von Sanofi ab. Ölpreisverfall lässt Exxon-Gewinn weiter einbrechen.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Die schönsten Geldscheine der Welt

Umfrage

Daimler will am Diesel als Kraftstoff für Autos trotz Kritik an Abgasmanipulationen festhalten. Wie stehen Sie zum Diesel?