27.11.2012 18:00
Bewerten
 (0)

Haniel treibt Schuldenabbau durch Anteilsverkäufe bei Metro und Celesio voran

    DUISBURG (dpa-AFX) - Der Mischkonzern Haniel treibt mit Anteilsverkäufen bei Metro und Celesio den Schuldenabbau voran. In einem ersten Schritt werde die Beteiligung an dem Pharmagroßhändler Celesio von derzeit 54,64 auf 50,01 Prozent reduziert, teilte der Konzern am Dienstag mit. Die rund 7,9 Millionen Aktien sollen kurzfristig im Rahmen eines beschleunigten Verfahrens bei institutionellen Anlegern platziert werden. Zudem habe der Aufsichtsrat dem Verkauf von Metro-Aktien im Laufe der nächsten 18 Monate zugestimmt. Der Haniel-Anteil an Metro solle von 34,24 auf 30,01 Prozent sinken. Dies entspreche der Abgabe von rund 13,7 Millionen Metro-Aktien. Weitere finanzielle Mittel von rund 150 Millionen Euro sollen aus dem Verkauf nicht-strategischer Vermögenswerte zufließen, hieß es. So solle "in absehbarer Zeit" die Verschuldung deutlich unter die Schwelle von zwei Milliarden Euro sinken./jha/he

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu METRO AG St.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu METRO AG St.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.02.2015METRO buyNomura
24.02.2015METRO VerkaufenBankhaus Lampe KG
23.02.2015METRO HoldCommerzbank AG
20.02.2015METRO HoldCommerzbank AG
18.02.2015METRO kaufenDZ-Bank AG
27.02.2015METRO buyNomura
18.02.2015METRO kaufenDZ-Bank AG
11.02.2015METRO buyNomura
11.02.2015METRO overweightBarclays Capital
10.02.2015METRO kaufenIndependent Research GmbH
23.02.2015METRO HoldCommerzbank AG
20.02.2015METRO HoldCommerzbank AG
16.02.2015METRO HoldCommerzbank AG
13.02.2015METRO HoldCommerzbank AG
12.02.2015METRO HoldWarburg Research
24.02.2015METRO VerkaufenBankhaus Lampe KG
10.02.2015METRO SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
05.02.2015METRO SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
27.01.2015METRO UnderweightJP Morgan Chase & Co.
17.12.2014METRO UnderweightJP Morgan Chase & Co.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für METRO AG St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr METRO AG St. Analysen

Heute im Fokus

DAX nach Allzeithoch stabil -- Dow zieht an -- EZB beginnt Kauf von Staatsanleihen -- Neue Zahlung für Griechenland? -- Freescale vor Übernahme durch NXP -- Vivendi, Infineon im Fokus

Gericht lässt Anklage gegen Deutsche-Bank-Co-Chef Fitschen zu. Lufthansa-Tochter Eurowings macht wohl Air Berlin und Condor Konkurrenz. BVB-Aktie legt nach erneutem Sieg zu. RWE verkauft Dea ohne britische Zustimmung. Chinesische Notenbank senkt erneut Leitzins. Buffett muss im Schlussquartal Abstriche machen.
Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Unternehmen haben ihre Gründer reich gemacht

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Die EU will den Verbrauch von Plastiktüten begrenzen. Unterstützen Sie solche Pläne?