27.11.2012 18:29
Bewerten
 (0)

Haniel will Beteiligungen an Metro und Celesio zurückfahren

   Der Duisburger Familienkonzern Haniel will seine Schulden senken und dafür seine Beteiligungen an dem Handelskonzern METRO und an dem Arzneimittelgroßhändler Celesio reduzieren. Die Beteiligung an der Metro AG soll in den kommenden 18 Monaten von 34,24 auf 30,01 Prozent gesenkt werden. Bei Celesio wollen die Duisburger ihren Anteil kurzfristig von 54,64 auf 50,01 Prozent reduzieren, wie die Franz Haniel & Cie GmbH mitteilte.

   Zudem will die Familienholding nicht-strategische Vermögenswerte in Höhe von rund 150 Millionen Euro veräußern und ihre Verbindlichkeiten dadurch insgesamt auf "deutlich" unter 2 Milliarden Euro senken.

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

   DJG/hhb/mgo

   (END) Dow Jones Newswires

   November 27, 2012 11:58 ET (16:58 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 11 58 AM EST 11-27-12

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu METRO AG St.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu METRO AG St.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14:51 UhrMETRO addCommerzbank AG
22.01.2015METRO addCommerzbank AG
14.01.2015METRO buyequinet AG
14.01.2015METRO HaltenBankhaus Lampe KG
14.01.2015METRO kaufenIndependent Research GmbH
14:51 UhrMETRO addCommerzbank AG
22.01.2015METRO addCommerzbank AG
14.01.2015METRO buyequinet AG
14.01.2015METRO kaufenIndependent Research GmbH
13.01.2015METRO kaufenBankhaus Lampe KG
14.01.2015METRO HaltenBankhaus Lampe KG
14.01.2015METRO HoldKepler Cheuvreux
13.01.2015METRO HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
13.01.2015METRO HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
13.01.2015METRO HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
17.12.2014METRO UnderweightJP Morgan Chase & Co.
03.12.2014METRO UnderweightJP Morgan Chase & Co.
25.09.2014METRO SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
02.09.2014METRO SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
31.07.2014METRO SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für METRO AG St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr METRO AG St. Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX nach Allzeithoch fester -- Dow stabil erwartet -- Unabhängige Griechen wollen zusammen mit Syriza regieren -- ifo-Index mit drittem Anstieg in Folge -- SAP, Fresenius im Fokus

Opec: Ölpreise können wieder auf 200 US-Dollar pro Barrel steigen. Kündigung von Altverträgen: Weitere Bausparkassen wollen nachziehen. Rheinmetall-Anleger fürchten eingeschränkte Waffenexporte. Ausblick: Fed hält Kurs auf Zinserhöhung in diesem Jahr. IPO: Apollo-Optik-Besitzer will mit Börsengang 1,1 Mrd Euro erlösen.
Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Hier können Sie ihr Geld anlegen!

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?