22.07.2013 16:29
Bewerten
 (0)

Hauptstadt-Flughafen: Teileröffnung verzögert Gesamtprojekt nicht

    SCHÖNEFELD (dpa-AFX) - Die Betreibergesellschaft hält Bedenken gegen eine Teileröffnung des neuen Hauptstadtflughafens für unbegründet. "Die Teileröffnung, über die wir nachdenken, verzögert nicht die Gesamtinbetriebnahme des Flughafens", sagte der Sprecher Ralf Kunkel am Montag der Nachrichtenagentur dpa. Er reagierte damit auf Äußerungen des für die Flughafen-Baugenehmigungen zuständigen Landrats Stephan Loge (SPD).

    Loge hatte der "Märkischen Allgemeinen" (Samstag) gesagt: "Wir raten von Teileröffnungen ab, weil das zu weiteren Verzögerungen bei der Fertigstellung führen würde. Der gesamte Flughafen muss fertig werden." Langsam werde die Zeit knapp, "denn die sehr komplexe Baugenehmigung für den Flughafen, die schon einmal verlängert wurde, gilt bis zum Frühjahr 2015. Wenn er bis dahin nicht fertig ist, geht das ganze Genehmigungsverfahren von vorne los."

    Kunkel sagte, Entscheidungen in Sachen Eröffnung seien noch nicht gefallen. "Wir prüfen derzeit verschiedenste Szenarien. Klar ist aber, dass wir mit "Sprint" sämtliche Bau- und Planungsprozesse beschleunigt haben." "Sprint" ist der Name des Programmes, mit dem Flughafenchef Hartmut Mehdorn die Restbauarbeiten im Terminal, Genehmigungen, den Probebetrieb und den Flughafenumzug bündeln will. Die Eröffnung des Airports war im Januar auf unbestimmte Zeit verschoben worden, vor allem wegen schwerer Planungs- und Baumängel an der Brandschutzanlage./brd/DP/she

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX im Plus -- BAIC-Börsengang: Aktie startet mit angezogener Handbremse -- GfK-Konsumklima auf höchstem Stand seit acht Jahren -- MorphoSys und Roche: Alzheimer-Mittel floppt

Luxemburg will Details der Steuerabkommen mit Firmen offenlegen. Talanx kauft in Chile zu. Steuereinnahmen weiter im Plus - Ministerium: Wirtschaft zieht an. Merkel: Sanktionsaufhebung nur bei Fortschritten in Ukraine. Air France-KLM senkt Prognose erneut. Milliardendeal zwischen BASF und Gazprom geplatzt.
Wer hat die USA von Platz 1 verdrängt?

schaften der Welt

europa

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?