20.11.2012 17:07
Bewerten
 (0)

HeidelbergCement-Chef: 'Die Zeit der großen Übernahmen ist vorbei'

    HEIDELBERG (dpa-AFX) - Der Baustoffkonzern HeidelbergCement will auch zukünftig wachsen. "Unser Schwerpunkt bei Investitionen liegt bei Zement in den Schwellenländern", sagte Unternehmenschef Bernd Scheifele am Dienstag. Dabei gehe aber es nicht um Zukäufe, sondern um den Ausbau der Kapazitäten. "Die Zeit von großen Übernahmen ist vorbei." In der Vergangenheit waren Baustoffkonzerne im Geschäft mit Zuschlagsstoffen durch große Übernahmen gewachsen. So hatte HeidelbergCement 2007 den britischen Konkurrenten Hanson für rund 14 Milliarden Euro übernommen.

 

    Ausbauen will Scheifele sein Zementgeschäft vor allem in Asien, aber auch in Afrika. Bis 2013 soll die Kapazität bei Zement schrittweise um 10 Millionen Tonnen erhöht werden. HeidelbergCement setzt bereits mehr als 40 Prozent seines Konzernumsatzes in Schwellenländern um. Fast zwei Drittel des operativen Ergebnis (EBITDA) erwirtschaftet der Konzern in diesen Ländern.

 

    Die Gefahr einer Immobilienblase in Deutschland sieht Scheifele derzeit nicht. "In Deutschland sind wir von einer Immobilienblase weit weg", sagte er. "Bei uns sind Immobilien im internationalen Vergleich noch billig." Der deutsche Wohnungsbau profitiert derzeit vor allem von den niedrigen Bauzinsen. Zudem legen Investoren ihr Geld wegen der Eurokrise zunehmend in Immobilien an. "Sie vertrauen dem Euro nicht", fügte Scheifele hinzu.

 

    Der HeidelbergCement-Chef sieht zukünftig Wachstumschancen für sein Unternehmen in den drei großen Megatrends Bevölkerungsanstieg, Verstädterung und Infrastrukturausbau. Ende September beschäftigtn der Baustoffkonzern weltweit knapp 54.000 Mitarbeiter./mne/he

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu HeidelbergCement AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu HeidelbergCement AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.05.2015HeidelbergCement NeutralBNP PARIBAS
14.05.2015HeidelbergCement buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.05.2015HeidelbergCement neutralS&P Capital IQ
11.05.2015HeidelbergCement HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
11.05.2015HeidelbergCement buyWarburg Research
14.05.2015HeidelbergCement buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.05.2015HeidelbergCement buyWarburg Research
11.05.2015HeidelbergCement buyUBS AG
08.05.2015HeidelbergCement kaufenBankhaus Lampe KG
08.05.2015HeidelbergCement kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
18.05.2015HeidelbergCement NeutralBNP PARIBAS
11.05.2015HeidelbergCement neutralS&P Capital IQ
11.05.2015HeidelbergCement HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
08.05.2015HeidelbergCement NeutralGoldman Sachs Group Inc.
08.05.2015HeidelbergCement NeutralJP Morgan Chase & Co.
07.05.2015HeidelbergCement ReduceKepler Cheuvreux
21.04.2015HeidelbergCement verkaufenBNP PARIBAS
08.04.2015HeidelbergCement verkaufenMorgan Stanley
02.04.2015HeidelbergCement verkaufenBNP PARIBAS
25.03.2015HeidelbergCement UnderperformBNP PARIBAS
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für HeidelbergCement AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr HeidelbergCement AG Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlust -- Dow Jones im Minus -- Kommt Apples neues iPhone früher als erwartet? -- Ifo-Geschäftsklima sinkt erstmals seit sieben Monaten -- Deutsche Bank im Fokus

US-Anleihen: Überwiegend schwächer nach Verbraucherpreisen und Yellen-Aussagen. Kein Ende der Debatte über Kohleabgabe in Sicht. Wintershall soll Interesse an Öl- und Gasassets in Libyen haben. Erneuter Streik der Amazon-Mitarbeiter in Leipzig. Fed-Chefin Yellen hält sich bei Zinswende weiter bedeckt. Bayer-Chef will Staatsgelder für Antibiotika-Forschung. IPO: Niederlande bringen verstaatlichte Bank ABN Amro an die Börse. EnBW will Windenergiefirma Prokon für 550 Millionen Euro übernehmen.
Titans

Diese Städte stellen die attraktivsten Märkte in Europa dar.

Diese Firmen zahlen Amerikas höchste Gehälter

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger spricht sich für die Abschaffung des Bargelds aus. Was halten Sie von diesem Vorschlag?