20.04.2013 11:00
Bewerten
 (7)

Commerzbank: Blessing im Kreuzfeuer

Commerzbank: Blessing im Kreuzfeuer
Heiße Hauptversammlung
Die Commerzbank-Aktionäre lassen auf dem HV-Marathon Dampf ab. Die Aktionäre sollten auf dem Treffen insbesondere grünes Licht für die milliardenschwere Kapitalerhöhung geben
€uro am Sonntag

von Wolfgang Ehrensberger, Euro am Sonntag

Neue schlechte Nachrichten hatte Commerzbank-Chef Martin Blessing bei seinem Auftritt auf dem Aktionärstreffen der zweitgrößten deutschen Bank im Gepäck: Wegen des laufenden Sanierungsprogramms mit Abbau von bis zu 6000 Stellen schreibe die Bank im ersten Quartal nach Steuern rote Zahlen. 2013 werde ein Übergangsjahr, schnelle Erfolge werde es nicht geben, sagte Blessing.

Die Aktionäre sollten auf dem Treffen insbesondere grünes Licht für die milliardenschwere Kapitalerhöhung geben, mit der die Bank die stillen Einlagen des Bundes zurückzahlen will. Die Ankündigung der Maßnahme vor einigen Wochen hatte unter Investoren für großen Ärger gesorgt und den Kurs weiter auf Talfahrt geschickt. „Wir trauen diesem Management nicht. Uns reicht’s!“, sagte DSW-Vizepräsident Klaus Nieding. „Wir haben mehr als genug von seinen Durchhaltepa­rolen und sogenannten Erfolgsmeldungen.“ Blessing versuchte, die Kapitalerhöhung um 2,5 Milliarden Euro als Wendepunkt darzustellen, von dem auch die Aktionäre über höhere Dividenden profitieren könnten. Eine Ausschüttung steht jedoch frühestens 2014 an.

Der Kölner Investor Karl-Walter Freitag hatte eine Abstimmung über die Entlassung von Blessing beantragt. Aufsichtsratschef Klaus-Peter Müller empfahl, diesen Antrag abzulehnen. SdK-Vorstandschef Hansgeorg Martius kündigte an, nicht nur dem Vorstand, sondern auch dem Aufsichtsrat die Entlastung zu verweigern. Bei Redaktionsschluss dauerte die Veranstaltung an. Aufgrund der Mehrheitsverhältnisse werden den Gegenanträgen jedoch wenig Chancen eingeräumt.

Bildquellen: Commerzbank AG
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Commerzbank

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Commerzbank

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.02.2015Commerzbank NeutralBNP PARIBAS
19.02.2015Commerzbank overweightJP Morgan Chase & Co.
17.02.2015Commerzbank Holdequinet AG
16.02.2015Commerzbank NeutralCitigroup Corp.
13.02.2015Commerzbank HoldS&P Capital IQ
19.02.2015Commerzbank overweightJP Morgan Chase & Co.
12.02.2015Commerzbank kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
06.02.2015Commerzbank overweightJP Morgan Chase & Co.
04.02.2015Commerzbank overweightHSBC
13.01.2015Commerzbank overweightJP Morgan Chase & Co.
25.02.2015Commerzbank NeutralBNP PARIBAS
17.02.2015Commerzbank Holdequinet AG
16.02.2015Commerzbank NeutralCitigroup Corp.
13.02.2015Commerzbank HoldS&P Capital IQ
13.02.2015Commerzbank HoldDeutsche Bank AG
12.02.2015Commerzbank VerkaufenDZ-Bank AG
12.02.2015Commerzbank VerkaufenIndependent Research GmbH
23.01.2015Commerzbank SellUBS AG
14.01.2015Commerzbank SellGoldman Sachs Group Inc.
13.01.2015Commerzbank SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Commerzbank nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Commerzbank Analysen

Heute im Fokus

DAX nach Allzeithoch stabil -- EZB beginnt Kauf von Staatsanleihen -- Dijsselbloem stellt Griechenland neue Zahlung in Aussicht -- Freescale vor Übernahme durch NXP -- Vivendi, Infineon im Fokus

Lufthansa-Tochter Eurowings macht wohl Air Berlin und Condor Konkurrenz. BVB-Aktie legt nach erneutem Sieg zu. RWE verkauft Dea ohne britische Zustimmung. Chinesische Notenbank senkt erneut Leitzins. Buffett muss im Schlussquartal Abstriche machen. Umbau mit Verkauf der Impfstoffsparte beschert Novartis Sondergewinn.
Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Unternehmen haben ihre Gründer reich gemacht

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Viele Bundesbürger bezweifeln, dass ihre staatliche Rente im Alter zum Leben reichen wird. Wie stehen Sie zum Thema Rente?