30.05.2013 17:17
Bewerten
 (0)

Henkel-Chef Rorsted kein Kandidat für ABB-Chefposten

   Der Chef des Konsumgüterkonzerns Henkel, Kasper Rorsted, ist kein Kandidat für den neu zu besetzenden Chefposten beim schweizerischen Technologiekonzerns ABB. Das schweizerische Magazin Bilanz berichtet am Donnerstag auf seiner Webseite, dass es für die Nachfolge des noch amtierenden ABB-CEO Joe Hogan zwei Favoriten gibt: Rorsted oder ABB-Divionsleiter Ulrich Spiesshofer.

   "Diese Information ist nicht korrekt", sagte ein Henkel-Sprecher mit Blick auf die Spekulationen über Rorsted. Ein Sprecher von ABB wollte sich nicht zu dem Bericht äußern.

   Laut dem Magazinbericht gilt Spiesshofer, der seit sechs Jahren bei ABB ist, als Favorit von ABB-Präsident Hubertus von Grünberg. Der Chef des Düsseldorfer DAX-Konzerns Henkel, der gebürtige Däne Rorsted, habe wiederum die Unterstützung von ABB-Verwaltungsratsmitglied Michael Treschow, der dem Nominierungskommittee angehört und ein Vertrauter des mächtigen ABB-Großaktionärs Jacob Wallenberg ist.

   Laut Bilanz laufen in diesen Tagen die letzten Gespräche; die Entscheidung soll Mitte Juni fallen.

   ABB-CEO Joe Hogan hatte Anfang Mai überraschend seinen Rücktritt angekündigt und zur Begründung "persönliche Gründe" angeführt. Er hatte jedoch versprochen, an Bord zu bleiben, bis ein Nachfolger gefunden ist. Damals hatte ein ABB-Sprecher gesagt, dass sowohl innerhalb als auch außerhalb des Konzerns nach einem Nachfolger für Hogan gesucht werde.

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

   DJG/DJN/brb/sha

   (END) Dow Jones Newswires

   May 30, 2013 10:46 ET (14:46 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 10 46 AM EDT 05-30-13

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Henkel KGaA Vz.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Henkel KGaA Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.11.2014Henkel vz UnderweightJP Morgan Chase & Co.
20.11.2014Henkel vz HoldKepler Cheuvreux
19.11.2014Henkel vz buySociété Générale Group S.A. (SG)
18.11.2014Henkel vz OutperformBernstein Research
13.11.2014Henkel vz kaufenDZ-Bank AG
19.11.2014Henkel vz buySociété Générale Group S.A. (SG)
18.11.2014Henkel vz OutperformBernstein Research
13.11.2014Henkel vz kaufenDZ-Bank AG
12.11.2014Henkel vz buyWarburg Research
12.11.2014Henkel vz OutperformBNP PARIBAS
20.11.2014Henkel vz HoldKepler Cheuvreux
13.11.2014Henkel vz HaltenBankhaus Lampe KG
12.11.2014Henkel vz HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.11.2014Henkel vz Equal-WeightMorgan Stanley
12.11.2014Henkel vz NeutralUBS AG
24.11.2014Henkel vz UnderweightJP Morgan Chase & Co.
03.11.2014Henkel vz UnderweightJP Morgan Chase & Co.
14.10.2014Henkel vz UnderweightJP Morgan Chase & Co.
14.10.2014Henkel vz UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
05.09.2014Henkel vz UnderweightJP Morgan Chase & Co.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Henkel KGaA Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Wall Street geschlossen -- Deutsche Bank dampft Handel mit Gold und Silber ein -- Aufspaltungsforderung - Was Europa von Google will -- Infineon, BASF, Amazon, Google im Fokus

Juncker will keine Strafen für EU-Haushaltssünder. Berlin und Paris für stärkere Regulierung von Internetfirmen. Bundesregierung schließt Anti-Spionage-Vertrag mit Blackberry. Opec befeuert Ölpreisverfall. GDL-Chef zeigt sich kampfbereit. Infineon leidet unter herausforderndem Marktumfeld. E.ON verkauft Spanien-Geschäft für 2,5 Milliarden Euro. Arbeitslosigkeit in Frankreich steigt und steigt. Draghi: EZB zu weiteren Maßnahmen bereit.
20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wenn Zukunft Gegenwart wird

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?