23.11.2012 17:21
Bewerten
 (0)

Hepatitis-Viren in chinesischen Erdbeeren entdeckt

    DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Belgische Behörden haben in chinesischen Erdbeeren Hepatitis-A-Viren entdeckt, die auch nach Deutschland gelangt sein könnten. Die Firma Aerzener Brot rief deswegen ihre bundesweit verkauften Natreen-Erdbeer-Joghurtschnitten (400 Gramm) zurück. Das teilte das nordrhein-westfälische Ministerium für Verbraucherschutz am Freitag in Düsseldorf mit.

 

    In dem Produkt seien chinesische Erdbeeren des gleichen Lieferanten verarbeitet worden. Eigene Kontrollen hätten den Verdacht bislang zwar nicht bestätigt, dennoch werde die Ware vorsorglich gestoppt und aus dem Verkehr gezogen. Rund 50.000 Packungen seien in den Verkauf gelangt.

 

    Hepatitis-A-Viren sind nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) weltweit verbreitet. Charakteristisch für den Erreger seien eine ausgeprägte Umweltstabilität und eine hohe Resistenz gegenüber Desinfektionsmitteln./fc/DP /he

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX mit klarem Verlust -- Dow leichter -- Tsipras spricht mit Merkel über neue Vorschläge -- Varoufakis tritt zurück -- Deutsche Post im Fokus

IWF grundsätzlich bereit zu weiteren Griechenland-Hilfen. Piloten: Schlichtung bei Lufthansa gescheitert. EU-Kommission hält Griechenland-Kompromiss immer noch für möglich. EZB wird wohl Hellas-Geldversorgung nicht stoppen. Noyer: Griechen-Schulden bei EZB können nicht umgeschuldet werden.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welcher Fußballtrainer verdient am meisten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Griechenlands Finanzminister Varoufakis tritt zurück. Glauben Sie, dass nun eine Einigung im Schuldenstreit näher rückt?